Direkt zum Inhalt

Kultur

Kultur ist nicht nur bedeutend für die Identität einer Region, sondern auch ein relevanter Wirtschaftsfaktor. Sie schafft Aufträge in diversen Bereichen für Zulieferer. Sie zieht Besucherinnen und Besucher an, deren Ausgaben wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückfliessen. Und sie ist ein wichtiger Faktor für die Innovationsfähigkeit der Unternehmen und der Region, indem sie ein kreatives Klima prägt.

Laden Sie sich den Kultur-Kalender auf Ihr Mobile. Jetzt die Zürich Park Side Kultur-App im App-Store oder Google Play downloaden.

Die praktische App
für Ihre Kultur-Übersicht

Veranstaltungen

z.B. 23.03.2019
Der Kulturkalender zeigt Veranstaltungen der kommenden 30 Tage an.
Ei, ei, ei, en Kaktus 21.03.1923.03.19jeweils 20.00 Adliswil
Eine weitreichende gentechnologische Entdeckung von Professor Fabel veranlasst die Cheflaborantin Rebekka dazu, ihren Job zu kündigen. Sie kann und will nicht hinter dieser Formel stehen, mit der das Genie schlechthin entstehen soll. Mit dieser Komödie greift das Theater Adliswil eine zeitkritische und populäre Thematik auf. Auf komödiantische Art und Weise wird gezeigt, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit der neuen Wissenschaft ist. Das Stück mit dem Originaltitel «Wollen Sie ein Kaktus werden?» ist eine Komödie von Karl Wittlinger, uraufgeführt 1990 in Stuttgart. Kamil Krejčí hat das Stück für das Theater Adliswil bearbeitet und ins Schweizerdeutsche übersetzt.
Kulturschachtle
Schulhausstrasse
8134 Adliswil
Schulareal Kronenwiese
Veranstalter:
Theater Adliswil
8134 Adliswil
Screaming Potatoes 21.03.1923.03.19jeweils 20.00 Zug
Zum 30. Bühnenjubiläum reisen die Zuger Altmeister der Gesangs-Comedy in den Dschungel im Burgbachsaal
Burgbachsaal
Dorfstrasse 12
6300 Zug
Veranstalter:
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Kloster im Sturm: Die Einsiedler Mönche und die Französische Revolution 22.03.1923.03.19jeweils 19.00 Einsiedeln
Mit einem Vortrag über das Kloster Einsiedeln im ausgehenden 18. Jh. nimmt Sie Pater Thomas Fässler mitten hinein in eine spannende Zeit, in der sich die Einsiedler Mönche nicht nur um die Zukunft ihres Klosters, sondern gar um ihr Leben fürchteten. Nach intensiven Forschungsjahren, die ihn in verschiedene Archive im In- und Ausland führten, veröffentlichte Pater Thomas Fässler Mitte Februar seine Dissertation über das Kloster Einsiedeln im ausgehenden 18. Jahrhundert. Am Freitag und Samstag, 22./23. März hält er um 19 Uhr in der Alten Mühle des Klosters Einsiedeln einen Vortrag über die Einsiedler Mönche in den Wirren der Französischen Revolution (gleicher Eingang wie zum Klosterladen). Das Publikum erwartet dabei ein Einblick in eine spannende Zeit, in der es nicht nur um die Zukunft des Klosters ging, sondern gar um das Leben der Mönche.
Klostermühle Vortragssaal
Kloster
8840 Einsiedeln
Mosca und Volpone 22.03.1923.03.19jeweils 20.00 Wädenswil
Eine hinreissend witzige, eloquent geistreiche und auch mal ungeniert alberne Komödie
Etzelzentrum
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
Veranstalter:
Theatergruppe Bühne frei
8820 Wädenswil
Gülle, Mischt und Schönheitswahn 22.03.1923.03.19jeweils 20.00 Baar
Die beiden nicht mehr ganz so hübschen Schwestern Rösli und Trudi bewirtschaften einen heruntergekommenen Bauernhof. Da der Wunsch nach Schönheit und finanziellem Aufschwung da ist, veranlasst es die beiden Bäuerinnen, sich bei einem Experiment und Werbeaufnahmen einer Schönjetskur anzumelden. Tatsächlich werden die Bäuerinnen ausgewählt und der Wissenschaftler Eugen Hasenfratz präsentiert seine Wundercrème, die neben vielen Ingredienzen auch Mist und etwas Gülle enthält. Dass bei einem solchen Wundermittel die Rezeptur von grossem Wert ist, wissen auch der Werbefilme Harry Müller und die Schauspielerin Mieze. Durch Intrige wollen die beiden das Rezept erhaschen. Es kommt hinzu, dass Viehhändler Moser mit einem Kaufvertrag für Kühe für Verwirrung sorgt. Und schliesslich sind da noch die Nachbarsleute Marie und Sepp, welche nach einen Rezept für Schokoladencrème suchen. Wem die Schönheit und wem die Gülle gebürt, sei an dieser Stelle noch nicht verraten...
Gemeindesaal
Marktgasse
6340 Baar
Veranstalter:
Volksbühne Baar
6340 Baar
Ä fascht perfekte Ehemaa 22.03.1923.03.19jeweils 20.15 Alpthal
Komödie in drei Akten von Jennifer Hülser, Schweizerdeutsche Fassung: Manuela Bohrer, Regie: Valeska Marty. - Andrea hat ihren Ehemann satt und ist zu ihrer Freundin nach Mallorca gefahren. Ständig trägt sie ihrem Peter alles hinterher und dieser tut keinen einzigen Handschlag. Sie stellt ihm ein Ultimatum, dass er lernt, wie es im Haushalt funktioniert. Sonst reicht sie die Scheidung ein. Das ist für Käthy, die Mutter von Andrea, ein gefundenes Fressen. Sie wünscht sich nichts mehr, als dass Peter und Andrea sich trennen. Christian, der beste Freund von Peter, versucht diesem natürlich zu helfen, was nicht ganz einfach wird, als die schöne Nachbarin Diana bei Peter leicht bekleidet auftaucht, weil sie sich ausgesperrt hat. Das Chaos ist schon fast perfekt, als die überfürsorgliche Nachbarin Claudia eine Kammerjägerin engagiert, weil sie gehört hat, dass sich Ungeziefer bei den Maurers eingenistet hat…
Mehrzweckanlage
Dorfstrasse 19
8849 Alpthal
Veranstalter:
Theatergesellschaft Alpthal
8849 Alpthal
Die Felsenegg auf dem Zugerberg 23.03.1912.15 Zug
Auf dem Rundgang entdecken die BesucherInnen weitere Bauten der ehemaligen Hotelanlagen der Felsenegg auf dem Zugerberg. Historische Fotografien, alte Werbeschriften und ein Apéro runden die Führung ab. In Zusammenarbeit mit dem Institut Montana, geführt durch Dr. Michael van Orsouw, freischaffender Historiker und Bühnenliterat.
Bergstation Zugerbergbahn
Zugerberg
6300 Zug
Veranstalter:
Burg Zug
Kirchenstrasse 11
6300 Zug
041 728 29 70
Öffnungszeiten: Dienstag-Samstag 14.00-17.00 Uhr Sonntag 10.00-17.00 Uhr 1. Mittwoch des Monats freier Eintritt
Harmonie Wädenswil 23.03.1917.00 Wädenswil
Frühjahrskonzert
Reformierte Kirche
Schönenbergstrasse 9
8820 Wädenswil
Veranstalter:
Musikverein Harmonie Wädenswil
8820 Wädenswil
Zytturmwächter-Theatertour 23.03.1917.00 Zug
Entdecken Sie die neue theatrale Führung von Zug Tourismus. Kommen Sie mit auf eine informative, amüsante, theatrale Führung um und auf das Zuger Wahrzeichen mit der geschichtsträchtigen Zytturmwächter-Figur. Den historisch kostümierten Zytturmwächter treffen Sie am Ort des Geschehens: unter dem 770 Jahre alten Zytturm in Zug. Unübersehbar ist der Turmwächter in den blauweiss gestreiften Hosen, dem schweren Mantel, dem Türmerhut und mit seiner Laterne. Zuerst bringt er Ihnen seinen Turm und sein «Wächterstübli» von aussen nahe, dann geht es an den langsamen Aufstieg in den Turm hinauf. Balz Utiger, wie sich der Zyttumwächter nennt, versteht es, durch lebhafte, humorvolle Schilderung und Anekdoten, Alt und Jung zu begeistern. Die Zytturmwächter-Theatertour stammt aus der Feder von Judith Stadlin und der Recherche von Michael van Orsouw.
Zytturm
Kolinplatz
6300 Zug
Veranstalter:
Zug Tourismus
Bahnhofplatz
6304 Zug
041 723 68 00
Hin ist hin 23.03.1918.00 Wädenswil
Willkommen im Kabarett «Zum Ewigen Spiesser» - im Panoptikum der Untiefen und Sehnsüchte. Hier wird gelebt, geliebt, gelacht, gelogen und betrogen. Das Karussell dreht und die Welt dreht mit im ewigen Spiel um Schein und Sein, um Liebe, Traum und Ewigkeit. München 1929, Schellingstrasse, aber nicht dort, wo sie so vornehm beginnt, sondern dort, wo sie aufhört. Hier fällt Horváths Blick auf die menschliche Komödie im Kleinen und im Allgemeinen.
Theater Ticino
Seestrasse 57
8820 Wädenswil
044 780 93 58
Orion String Trio 23.03.1919.00 Kilchberg
Die Gewinner des ersten Preises des 15. Kammermusikwettbewerbs des Migros-Kulturprozents spielen Werke von Schubert, Beethoven, Kodaly und Dohnanyi. Fokus um 18.15 Uhr.
C.F. Meyer-Haus
Alte Landstrasse 170
8802 Kilchberg
Veranstalter:
Forum Musik
8802 Kilchberg
Krommer-Bläserensemble 23.03.1919.30 Adliswil
klassisches Konzert des Krommer-Bläserensemble
Reformierte Kirche
Obertilistrasse
8134 Adliswil
Schatz, i bi doo 23.03.1919.30 Zug
Frieda Frisch hat genug vom Haushalt und Rupert droht der finanzielle Ruin und auch der Untergang der Seifenfabrik. Man entschliesst sich zum Rollentausch und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Das Chaos ist da. Überarbeitung und Regie: Kurt Studer
Pfarreiheim St. Johannes
St. Johannes-Strasse 9
6300 Zug
Veranstalter:
Seniorentheater St. Johannes
6300 Zug
Ohren&Gaumenschmaus im Zunfthaus Bären 23.03.1919.30 Einsiedeln
Irland - an einem Abend rund um die grüne Insel. Geniessen Sie ein exklusives 4-Gang-Menü und begeben Sie sich zwischen den Gängen mit dezent gespielter und passender Live-Musik auf kulinarische Reise Reservation und Buchung bitte unter 055 418 72 72 oder an info@baeren-einsiedeln.ch
Restaurant Zunfthaus Bären
Hauptstrasse 76
8840 Einsiedeln
Zapjevala 23.03.1920.00 Horgen
Zapjevala, das sind fünf Frauen und ein Mann, die zusammen ihren ganz eigenen musikalischen Kosmos geschaffen haben. Benannt nach einem serbokroatischen Volkslied giesst Zapjevala die Liebe für osteuropäische Klänge, französische Chansons und schweizerdeutschen Charme in einen grossen Suppentopf und rührt einmal kräftig um. Da verschmelzen traurige Melodien mit feurigen Rhythmen und träumerische Sehnsucht mit scherzhaften Neckereien. Ein musikalisches Menu, das direkt ins Herz und in die Beine fährt.
Atelier Hinterrüti
Hinterrütistrasse 16
8810 Horgen
044 725 88 54
Festival viel jazz: Fabienne Ambühl Trio 23.03.1920.00 Zug
Jazzpiano mit Popaffinität. Fabienne Ambühl, piano, Jon Scott, drums, Matt Ridley, bass. Die Melodien dieser Band lassen horchen, staunen, stillsitzen und nachdenken. Im nächsten Moment preschen sie los und man wird mitgerissen in den Sog rhythmischer, zuweilen rauer Improvisationen. Klare Kompositionen wechseln sich mit rhythmisch zupackenden Passagen, verspielten Motiven und einigen lautmalerischen Momenten ab – subtil ausgewogen und trotzdem energiegeladen. Fabienne Ambühl am Klavier ist eine Erzählerin von Geschichten voller Intensität. Ihre zarte Stimme tanzt mit den facettenreichen Grooves von Jon Scott an den Drums und den Streichpartien des Bassvirtuosen Matt Ridley. Die moderne Harmonik des Trios ist fruchtbarer Boden für die Songs mit Popaffinität, welche ein unverwechselbares Klanguniversum zwischen Feenwelten, Klassik und Jazz entstehen lassen.
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Veranstalter:
Festival viel jazz
Postfach 1041
6301 Zug
Jodlerklub Bärgblueme 23.03.1920.00 Steinhausen
60 Jahre Jodlerklub Bärgblueme Steinhausen. Jubiläumskonzert mit den Gastformationen: Jodlerklub Echo vom Rüttihubel Düdingen unter der Leitung von Natascha Monney, Jodlerduett Geschister (Natascha und Maruschka) Monney, Solojodlerin Vroni Fleischmann Feusisiberg, Alphorngruppe Zervreila aus Baar und Umgebung, Ländlerkapelle Rusch-Büeblä vorderthal. Ansage: Hans Arnold Kappel a.A.
Gemeindesaal Dreiklang
Bahnhofstrasse 5
6312 Steinhausen
Veranstalter:
Jodlerklub Bärgblueme
6312 Steinhausen
Musikgesellschaft Walchwil 23.03.1920.00 Walchwil
Das alljährliche Jahreskonzert der MGW findet dieses Jahr am Wochenende vom 23. und 24. März 2019 im Gemeindesaal Walchwil statt.
Gemeindesaal
Schulhausstrasse 44
6318 Walchwil
Veranstalter:
Musikgesellschaft Walchwil
6318 Walchwil
Vera Bauer 23.03.1920.00 Richterswil
Literarisch-musikalische Perlen berühm­ter Autoren (Kurt Tucholsky, Wilhelm Busch, Bertolt Brecht, Joachim Ringelnatz, Hermann Hesse, usw.) – eine ironisch-würzige und zugleich besinnliche Hommage an das Glück und Unglück unseres Lebens. Dichtung und Musik verbindet Vera Bauer zu einem Blumenkranz von Gedichten und Liedern, die sich allesamt ums menschliche Leben ranken: Von der Unbill der Kindheit über die Rastlosig­keit des Liebens und Lebens bis hin zum abgeklärten Glück der späten Jahre.
Preisig Kulturkeller
Dorfbachstrasse 9
8805 Richterswil
Veranstalter:
Kulturforum Richterswil/Samstagern
8805 Richterswil
Schneekäppchen und Rumpelröschen 23.03.1920.00 Pfäffikon
Kanti-Theater 2019
Kantonsschule Ausserschwyz
Gwattstrasse 2
8808 Pfäffikon
Kolin Brass 23.03.1920.00 Zug
Konzert-Abend mit dem Zuger Blechbläser-Sextett Kolin Brass. Kolin Brass lädt Liebhaber der Blechmusik zu einem Konzertabend mit einem bunten Strauss an bekannten und noch zu entdeckenden Melodien ein. Die sechs Musiker aus Zug nehmen Sie mit auf eine stimmungsvolle Reise zum unheimlichen "alten Schloss"a von Mussorgsky, auf den rasanten «Feuertanz» von de Falla oder in die beschwingte und bluesige Welt der Musical-Melodien von Gershwin.
Wilhelmsgebäude
Hofstrasse 20
6300 Zug
Madison Violet 23.03.1920.30 Einsiedeln
Gesangsharmonien zum niederknien, akustische Gitarren, Banjo, der akzentuierte Einsatz von Fiddle, Mandoline und Kontrabass geben den Liedern bei allem nötigen Pop-Appeal die bittersüsse musikalische Färbung. Madison Violet besuchen uns im Mauz auf ihrer «never ending Tour» rund um den Erdball. Ehrfürchtig freuen wir uns auf diesen Abend. Support macht Mister Bob Spring. Ein alter Bekannter der beiden Kanadierinnen. Bevor er am sechsten April bei uns mit The Calling Sirens das ganze Geschütz auffährt, spielt er nochmals mutterseelenallein, die Schönheit und ohnmächtige Verzweiflung aus unserer Herzens-Tiefe an die Oberfläche.
Mauz Music Club
Zürichstrasse 38
8840 Einsiedeln
Festival viel jazz: Woodoism 23.03.1921.00 Zug
Grooviger Kammerjazz: Linus Amstad, altosaxophon, Florian Weiss, trombone, composition, Valentin v. Fischer, bass, Philipp Leibundgut, drums. Es knorzt und knirscht und knistert und knackt, wenn das Quartett um Florian Weiss durch das Unterholz des Jazz stapft. Die vier Musiker vermögen es, Licht ins dunkelste Dickicht zu bringen und dabei die Hand des Zuhörers nicht loszulassen. In diesem musikalischen Buschwerk erfährt der Zuhörer die ganze Bandbreit zwischen Kammermusikalischen Feinheiten und kollektiven Improvisationen, welche im alten Jazz von New Orleans verwurzelt sind. In seinen Stücken achtet Weiss auf eine ausgewogene Balance zwischen Komplexität und Ein-gängigkeit, zwischen Draufgängertum und Eleganz. Der Spannungsbogen reicht von ruhigen, nachdenklichen Abschnitten bis hin zu funky und groovigen Passagen. Dabei beweist das Quartett, dass man auch ohne Harmonieinstrument durchaus in Harmonie musizieren kann. Musik die gleichzeitig anspruchsvoll und vergnüglich ist.
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Veranstalter:
Festival viel jazz
Postfach 1041
6301 Zug
Expat-Expo 24.03.1911.00 Cham
Please join us for a "day of discovery" Do not miss the 13th Zug Expat-Expo along with over 80 exhibitors. There will be lots of fun things to taste, buy and experience. Expat-Expo is a one-day, admission-free event designed for the English-speaking residents of Switzerland. The event is intended to gather various local English-speaking businesses, organizations, museums, clubs and service providers together, under one roof to showcase their goods and services.
Lorzensaal
Dorfplatz 3
6330 Cham
041 784 49 49
Auf dem Sitz der Freiherren von Wädenswil 24.03.1914.00 Richterswil
Führung auf der Burgruine Alt-Wädenswil, einstiges Zentrum der Herrschaft Wädenswil. Treffpunkt beim Sodbrunnen auf der Burgruine.
Ruine Alt-Wädenswil
Altschloss
8805 Richterswil
Veranstalter:
Historische Gesellschaft
Postfach
8820 Wädenswil
Mosca und Volpone 24.03.1915.00 Wädenswil
Eine hinreissend witzige, eloquent geistreiche und auch mal ungeniert alberne Komödie
Etzelzentrum
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
Veranstalter:
Theatergruppe Bühne frei
8820 Wädenswil
Musikverein Rotkreuz 24.03.1915.00 Rotkreuz
Nachdem Teddy letztes Jahr im Zirkus war und alles ausprobiert hat, ist die Entscheidung gefallen. Er möchte in die Zirkusmusik. Doch welches Instrument soll er spielen? Etwa ein Blasinstrument wie Trompete, Bass oder Klarinette? Oder doch lieber Schlagzeug, Pauke oder Xylophon? Vielleicht wäre er auch ein guter Dirigent? Komm auch du vorbei und finde mit Teddy und dem Musikverein Rotkreuz im Dorfmattsaal heraus, welches Instrument er spielen möchte. Anschliessend hast du die Möglichkeit, alle Instrumente selber auszuprobieren. Bring dein Farbig ausgemaltes Zirkuszelt mit und die Musik spielt in ... 1, 2, 3, 4 vorwärts Marsch!
Dorfmattsaal
Dorfmatt
6343 Rotkreuz
Veranstalter:
Musikverein Rotkreuz
6343 Rotkreuz
Treffpunkt Mammutsteppe 24.03.1915.30 Zug
Geführter Rundgang durch die Sonderausstellung «Mammuts – Zuger Riesen zeigen Zähne». Fachleute geben Einblick in Klima, Umwelt und Leben am Ende der letzten Eiszeit. Die Sonderausstellung «Mammuts – Zuger Riesen zeigen Zähne» stellt Zuger Mammutfunde vom Ende der letzten Eiszeit und ihr Umfeld ins Zentrum. Originale aus dem Zeitraum zwischen etwa 25'000 und 15'000 v. Chr. geben einen Überblick über die materielle Kultur der späten Eiszeit und über ihre Tierwelt. Zu sehen sind Waffen, Werkzeuge und Schmuck aus Stein, Knochen und Geweih. In der Shedhalle lädt die «Erlebniswelt Eiszeit» zum aktiven Entdecken ein. Zu den Attraktionen gehören Mammuts in Lebensgrösse und ein Blick in die Eiszeit durch die Virtual Reality-Brille. Auf dem geführten Rundgang geben Fachleute einen vertieften Einblick in die ausgestellten Exponate und in Klima, Umwelt und Leben am Ende der letzten Eiszeit vor etwa 17'000 Jahren.
Museum für Urgeschichte(n)
Hofstrasse 15
6300 Zug
041 728 28 80
Baithak (the Salon) 24.03.1916.00 Thalwil
Baithak (The Salon) brings regional Indian theater to an international audience using dance theater and dialogues in English. We present three works of Nobel laureate Rabindranath Tagore. Prakriti's lust for a Buddhist wayfarer takes place on a path of destruction, Princess Chitrangada is torn between love and self-worth, and the King's attempt to educate his parrot goes haywire. Does Prakriti get the man she loves for? Does Princess Chitrangada choose love? Does the King's parrot graduate? Watch Three Stories to know more. Kindly note: The event is for 12+ only, tickets once booked will not be refunded. Kindly carry a print out of the ticket or a copy on your smartphone. Age restriction - 12 plus only https://www.eventfrog.ch/baithak
Kulturraum
Bahnhofstrasse 24
8800 Thalwil
Kammermusik im Agentenhaus 24.03.1916.00 Horgen
Edith Sievi, Piano, Erwin Müri, Klarinette. Eintritt frei, Kollekte. Platzzahl beschränkt, bitte reservieren: eveline.meyer@bluewin.ch
Wohn- und Porzellanmuseum
Seestrasse 175
8810 Horgen
Agentenhaus
Kammerorchester Thalwil 24.03.1917.00 Thalwil
Solist: Solme Hong (Cello)
Reformierte Kirche
Alte Landstrasse 86
8800 Thalwil
Veranstalter:
Kammerorchester Thalwil
8800 Thalwil
Duo Amstad Inglin 24.03.1917.00 Menzingen
Das Duo-Projekt von Linus Amstad und Jonas Inglin geht in die zweite Runde. Dabei setzen sie nun ganz auf ihre eigenen Werke. Jeden Sonntag in der Fastenzeit und dies ausschliesslich im Kanton Zug. Ganz gemäss dem Motto: “aus Zug, für Zug”. Nach einer erfolgreichen ersten Konzertreihe im Jahr 2018, mit drei wunderbaren Konzerten rund um Daniel Schnyders Musik, geht das Duo-Projekt von Linus Amstad und Jonas Inglin in die zweite Runde. Statt einen Komponisten ins Zentrum zu rücken, setzen die beiden nun ganz auf ihre eigenen Werke. Ausserdem spielen sie jeden Sonntag in der Fastenzeit und dies ausschliesslich im Kanton Zug. Jedes Konzert findet an einem anderen Ort, in einer anderen Gemeinde statt, ganz gemäss dem Motto “aus Zug, für Zug”. Die Idee dahinter ist, dem Publikum die Chance zu bieten, an mehreren Konzerten teilzunehmen und dabei die Musik, sowie die Musiker, in verschiedenen Räumen zu erleben. Als aktive Mitgestalter der Zuger Kulturszene wurden Linus Amstad und Jonas Inglin schnell aufeinander aufmerksam. Da ähnliche musikalische Vorlieben vorhanden sind und beide einen Hintergrund in Klassik und Jazz haben, war eine Zusammenarbeit beinahe vorgezeichnet. Daraus resultiert ein lebendiges Aufeinandertreffen zweier musikalischer Persönlichkeiten, welche sich ganz der Kunst des Duos verschreiben.
Rathaus
Rathausplatz
6313 Menzingen
Musikgesellschaft Walchwil 24.03.1917.00 Walchwil
Das alljährliche Jahreskonzert der MGW findet dieses Jahr am Wochenende vom 23. und 24. März 2019 im Gemeindesaal Walchwil statt.
Gemeindesaal
Schulhausstrasse 44
6318 Walchwil
Veranstalter:
Musikgesellschaft Walchwil
6318 Walchwil
Ei, ei, ei, en Kaktus 24.03.1917.00 Adliswil
Eine weitreichende gentechnologische Entdeckung von Professor Fabel veranlasst die Cheflaborantin Rebekka dazu, ihren Job zu kündigen. Sie kann und will nicht hinter dieser Formel stehen, mit der das Genie schlechthin entstehen soll. Mit dieser Komödie greift das Theater Adliswil eine zeitkritische und populäre Thematik auf. Auf komödiantische Art und Weise wird gezeigt, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit der neuen Wissenschaft ist. Das Stück mit dem Originaltitel «Wollen Sie ein Kaktus werden?» ist eine Komödie von Karl Wittlinger, uraufgeführt 1990 in Stuttgart. Kamil Krejčí hat das Stück für das Theater Adliswil bearbeitet und ins Schweizerdeutsche übersetzt.
Kulturschachtle
Schulhausstrasse
8134 Adliswil
Schulareal Kronenwiese
Veranstalter:
Theater Adliswil
8134 Adliswil
Schneekäppchen und Rumpelröschen 24.03.1917.00 Pfäffikon
Kanti-Theater 2019
Kantonsschule Ausserschwyz
Gwattstrasse 2
8808 Pfäffikon
Frühlingserwachen 24.03.1917.00 Au
Rezital - Klavier & Viola. Die Bratschistin Laura Krause und der Pianist Moritz Weber laden Sie ein, den eintreffenden Frühling beschwingt und klangvoll willkommen zu heissen. Der Konzertabend umschliesst Stücke von Mozart, Chopin, Kolb und Brahms.
Schloss Au
Hinter Au 1
8804 Au
Messias - neu gehört 24.03.1917.00 Richterswil
Instrumentierung: Claviorganum, Cembalo, Orgel, Hammerflügel und Gesangsquartett.
Reformierte Kirche
Bergstrasse 1
8805 Richterswil
Veranstalter:
Richterswiler Konzerte
8805 Richterswil
Klassik für Kinder 24.03.1917.00 Pfäffikon
Das altbekannte Märchen vom gestiefelten Kater liegt dem Musikstück zu Grunde, das die Form von Konzert und Theater auflöst, respektive zu verschmelzen vermag. Die professionelle Musikerin, Theaterpädagogin und Theodora-Spitalclownin Domenica Ammann entwickelt, arrangiert und komponiert das Stück. Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene.
Schlossturm
Unterdorfstrasse
8808 Pfäffikon
Mario Venzago 24.03.1919.00 Zug
Klavierduo Soos-Haag & Zuger Sinfonietta
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
Veranstalter:
Zuger Sinfonietta
6300 Zug
Screaming Potatoes 24.03.1919.00 Zug
Zum 30. Bühnenjubiläum reisen die Zuger Altmeister der Gesangs-Comedy in den Dschungel im Burgbachsaal
Burgbachsaal
Dorfstrasse 12
6300 Zug
Veranstalter:
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Am Ende zählt die Lebensqualität 25.03.1919.00 Zug
Frau Prof. Dr. med. Eva Bergsträsser berichtet aus dem beruflichen Alltag und beleuchtet den Umgang mit schwer erkrankten Kindern für Eltern und Betreuer. Palliativ Zug lädt ein zum Referat «Am Ende zählt die Lebensqualität». Frau Prof. Dr. med. Eva Bergsträsser berichtet aus dem beruflichen Alltag im Kinderspital Zürich. Frau Bergsträsser spricht über die anspruchsvolle Zeit für Eltern mit schwer kranken Kindern. Das Referat beleuchtet sowohl die Bedürfnisse der Kinder als auch den betreuenden Angehörigen. Der Anlass wird umrahmt mit Musik aus dem Spätbarock 18. / 19. Jahrhundert.
GIBZ
Baarerstrasse 100
6300 Zug
Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug
Syrien – Ein Land ohne Krieg 25.03.1919.30 Cham
Eine ungewöhnliche Live-Reportage: Der Syrienkenner Lutz Jäkel erzählt von dem faszinierenden Land, das er 20 Jahre lang erkundete, bevor 2011 der Krieg ausbrach. Heute ist fast die Hälfte der Bevölkerung auf der Flucht, Hunderttausende haben ihr Leben verloren. Aber Lutz Jäkel gibt die Hoffnung für das Land nicht auf: Sein Vortrag über das menschlich und kulturell so reiche Syrien ist ein Brückenschlag voller Empathie. Der Fotojournalist und Islamwissenschaftler Lutz Jäkel zeigt Syriens Schönheit, zeitlos und lebendig, belegt die Einzigartigkeit dieser Region, zeugt von herzlichen Begegnungen, kultureller Fülle, einem meist friedlichen Miteinander der Religionen und Ethnien. Eindrucksvoll dokumentieren seine Fotos den Alltag bis 2011, zeigen, wie man in Syrien lacht und arbeitet, betet, diskutiert und feiert. Die Erzählungen beschwören den Duft von getrockneten Kräutern im Souk, die ausgelassene Geräuschkulisse eines geselligen Abends und den zarten Wind, der über die Gipfel eines Berges streicht. Voller Wärme berichten Syrer, Deutsch-Syrer und Deutsche in Videos von ihrem Syrien, lassen den Zuschauer teilhaben an ihren Erfahrungen, die geprägt sind von Fröhlichkeit und Wehmut, Freude und Trauer.
Lorzensaal
Dorfplatz 3
6330 Cham
041 784 49 49
Sturmschäden als Folge des Klimawandels 26.03.1918.30 Kilchberg
Naturschutz Kilchberg
Uf Brunnen
Dorfstrasse 84
8802 Kilchberg
English Stand-up Comedy 26.03.1920.00 Zug
Kommen mehrere englischsprachige Comedians in eine Bar. Sagt der eine zum anderen: Das ist gar kein Witz! Sagt der andere: Nein, das ist noch viel lustiger! Fragt der erste: Dann ist es Stand-up? Sagt ein anderer: Ja! Jeden Monat in dieser Bar. Jedes Mal mit einer trockenen Portion britischen Humors. Jedes Mal in Originalsprache. Sagt ein vierter: Cheers!
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
Eine Reise durch Tansania und Sambia 27.03.1914.30 Wädenswil
Filmvortrag
Aula Untermosen
Gulmenstrasse 8
8820 Wädenswil
Gemeinderatssaal
Veranstalter:
Aktive Senioren
8820 Wädenswil
Kamishibai 27.03.1916.00 Adliswil
Cornelia Jenny-Minder erzählt die Geschichte: "Mama Mia lass das Zaubern". Im Anschluss kann noch zum Thema gebastelt werden. Um Anmeldung wird gebeten.
Bibliothek Adliswil
Bahnhofplatz 5
8134 Adliswil
Andersch als die andere 27.03.1929.03.19jeweils 20.00 Einsiedeln
Das bunte, von viel Musik geprägte Stück wird dem Besucher den Spiegel vorhalten, wie herausfordernd unsere Beziehungen manchmal sein können und wie trotz allen Schwierigkeiten Lösungen in der Luft liegen. Mit dem Musical "Andersch als die andere" präsentieren Schüler der Sekundarschule- und Musikschule Einsiedeln eine Gemeinschaftsproduktion. Mitwirkende: Sekundarschüler der Fächer „Musical“, „Jugendchor“, „Werken“ und der Musikschule Einsiedeln.
Kultur- und Kongresszentrum Zwei Raben
Hauptstrasse 20
8840 Einsiedeln
055 412 40 62
Andreas Grosz 27.03.1920.00 Zug
Andreas Grosz liest aus seinem neuen Buch «Von April bis September. Die Schächentaler Jahre 2000-2010». Für dieses Buchprojekt erhielt der Autor 2015 das Zuger Werkjahr. Von April 2000 bis März 2010 lebten der Autor und seine Gefährtin im Urner Bergdorf Unterschächen. Die Wahl war eher zufällig erfolgt, ein Inserat in der Zeitschrift Tierwelt hatte sie neugierig gemacht: «Zu vermieten im Kanton Uri: altes Bauernhaus mit Dusche». Sie waren Fremde (wenn auch Landsleute) und kamen sich in der als geschlossen empfundenen Gesellschaft dieses Dorfes, wo jeder jeden kennt, wo jede mit jeder verwandt zu sein scheint, zu Beginn sogar fremder vor als in einer westeuropäischen Grossstadt. Das Haus, das sie bewohnten, war uralt, eines der ältesten des ganzen Tales. Es war durchlässig, wurmstichig und nicht immer leicht zu heizen. Die beiden suchten Fuss zu fassen, heimisch zu werden, lernten Menschen und deren Geschichten kennen, machten sich nützlich und blieben schliesslich länger, als sie es anfangs erwartet und die Einheimischen es vorausgesagt hatten. In Form eines Journals, das leichtfüssig oder leichtsinnig zwischen Protokoll und Poesie pendelt, legt Andreas Grosz nun eine Sammlung von Beobachtungen, Gedanken, Geschichten und Gedichten vor, ein Konstrukt von Bruch- und Fundstücken aus jenen in Unterschächen und gelegentlich auf Reisen verbrachten Jahren. Das Journal erscheint in zwei Bänden und besteht aus insgesamt zwölf Teilen, deren jeder einem der zwölf Monate zugeordnet ist. Für dieses Buchprojekt erhielt der Autor 2015 das Zuger Werkjahr.
Rathaus
Fischmarkt
6300 Zug
Veranstalter:
Literarische Gesellschaft Zug
6300 Zug
Gülle, Mischt und Schönheitswahn 27.03.1920.00 Baar
Die beiden nicht mehr ganz so hübschen Schwestern Rösli und Trudi bewirtschaften einen heruntergekommenen Bauernhof. Da der Wunsch nach Schönheit und finanziellem Aufschwung da ist, veranlasst es die beiden Bäuerinnen, sich bei einem Experiment und Werbeaufnahmen einer Schönjetskur anzumelden. Tatsächlich werden die Bäuerinnen ausgewählt und der Wissenschaftler Eugen Hasenfratz präsentiert seine Wundercrème, die neben vielen Ingredienzen auch Mist und etwas Gülle enthält. Dass bei einem solchen Wundermittel die Rezeptur von grossem Wert ist, wissen auch der Werbefilme Harry Müller und die Schauspielerin Mieze. Durch Intrige wollen die beiden das Rezept erhaschen. Es kommt hinzu, dass Viehhändler Moser mit einem Kaufvertrag für Kühe für Verwirrung sorgt. Und schliesslich sind da noch die Nachbarsleute Marie und Sepp, welche nach einen Rezept für Schokoladencrème suchen. Wem die Schönheit und wem die Gülle gebürt, sei an dieser Stelle noch nicht verraten...
Gemeindesaal
Marktgasse
6340 Baar
Veranstalter:
Volksbühne Baar
6340 Baar
Ä fascht perfekte Ehemaa 27.03.1920.15 Alpthal
Komödie in drei Akten von Jennifer Hülser, Schweizerdeutsche Fassung: Manuela Bohrer, Regie: Valeska Marty. - Andrea hat ihren Ehemann satt und ist zu ihrer Freundin nach Mallorca gefahren. Ständig trägt sie ihrem Peter alles hinterher und dieser tut keinen einzigen Handschlag. Sie stellt ihm ein Ultimatum, dass er lernt, wie es im Haushalt funktioniert. Sonst reicht sie die Scheidung ein. Das ist für Käthy, die Mutter von Andrea, ein gefundenes Fressen. Sie wünscht sich nichts mehr, als dass Peter und Andrea sich trennen. Christian, der beste Freund von Peter, versucht diesem natürlich zu helfen, was nicht ganz einfach wird, als die schöne Nachbarin Diana bei Peter leicht bekleidet auftaucht, weil sie sich ausgesperrt hat. Das Chaos ist schon fast perfekt, als die überfürsorgliche Nachbarin Claudia eine Kammerjägerin engagiert, weil sie gehört hat, dass sich Ungeziefer bei den Maurers eingenistet hat…
Mehrzweckanlage
Dorfstrasse 19
8849 Alpthal
Veranstalter:
Theatergesellschaft Alpthal
8849 Alpthal
The Sheds 27.03.1920.30 Thalwil
Apéro 19:30 Uhr - anlässlich GV KulTWerk. The Sheds sind drei befreundete Musiker, die sich auf unzähligen Reisen in Irland ein grosses Repertoire an Folksmusik angeeignet haben und damit mit viel Spielfreude konzertieren. Fürs Kultwerk-Programm haben sie ihre irischen Lieblingssongs und Instrumentals gepickt, angereichert mit Eigenkompositionen und einer Prise Torfduft.. Benno Ernst: Gitarre / Gesang, Jonas Guggenheim: Akkordeon / Whistle, Andrea Kirchhofer: Fiddle / Gesang
KulTWerk
Gotthardstrasse 62
8800 Thalwil
Andy Holzer – Den Sehenden die Augen öffnen 28.03.1916.15 Oberwil
Vortrag von Andy Holzer, der als blinder Bergsteiger die höchsten Berge der Welt erklommen hat. Sein Lebensmut steckt an. Von Geburt an ist Andy Holzer blind. Doch mit vier Jahren fährt er Velo, springt über Skischanzen und als Erwachsener hat er alle 6000er Gipfel der Welt erklommen. So viel Lebensmut steckt an. Hindernisse verwandelt er in Chancen und wächst über sich hinaus. Gelebte Resilienz (eigene Lebenskraft) von einer besonderen Art. Andy Holzer erzählt von seinem Leben und öffnet als Blinder den Sehenden die Augen. Seine bodenständige und selbstverständliche Art das Leben mit all seinen Tücken anzugehen begeistert. Uns erwartet ein spannender und ansteckender Vortrag. Unser „Gehirn“ macht uns oft klein und wir sagen uns: „Das ist doch unmöglich.“ Unsere eigene Resilienz/Widerstandkraft kann so viel grösser sein, dass wir mit unseren eigenen Bewältigungsstrategien (coping) grösste Lebenskrisen meistern können. Wenn wir es nicht selbst beobachten könnten, ist es kaum zu glauben. Andy Holzer lebt es vor.
Psychiatrische Klinik Zugersee
Widenstrasse 55
6317 Oberwil
Ei, ei, ei, en Kaktus 28.03.1930.03.19jeweils 17.00 Adliswil
Eine weitreichende gentechnologische Entdeckung von Professor Fabel veranlasst die Cheflaborantin Rebekka dazu, ihren Job zu kündigen. Sie kann und will nicht hinter dieser Formel stehen, mit der das Genie schlechthin entstehen soll. Mit dieser Komödie greift das Theater Adliswil eine zeitkritische und populäre Thematik auf. Auf komödiantische Art und Weise wird gezeigt, wie wichtig ein verantwortungsvoller Umgang mit der neuen Wissenschaft ist. Das Stück mit dem Originaltitel «Wollen Sie ein Kaktus werden?» ist eine Komödie von Karl Wittlinger, uraufgeführt 1990 in Stuttgart. Kamil Krejčí hat das Stück für das Theater Adliswil bearbeitet und ins Schweizerdeutsche übersetzt.
Kulturschachtle
Schulhausstrasse
8134 Adliswil
Schulareal Kronenwiese
Veranstalter:
Theater Adliswil
8134 Adliswil
Viertel vor Fritig 28.03.1919.00 Zug
Jeden Donnerstag Viertel vor Fritig - Cocktail-Bar, Essen, Live-Musik und DJ. Ob einfach ein Feierabend Bier genossen wird, oder aber die Chance genutzt, die lang vergessene Welt der Cocktails wieder aufleben zu lassen – Viertel vor Fritig bietet alles, was sonst nur noch selten zu finden ist und leitet mit gemütlicher Bar-Stimmung und leckeren Tapas das näher rückende Wochenende ein.
Galvanik
Chamerstrasse 173
6300 Zug
Vom Scheitern und Gelingen im Leben 28.03.1919.30 Walchwil
Wer sich ein gelingendes Leben wünscht, hofft vielleicht, dem Scheitern nie begegnen zu müssen. Doch kann das Glück am Ende eines gelungenen Pfades wertgeschätzt werden, wenn wir nicht auch Irrwege gehen oder in Sackgassen geraten? An diesem Abend nimmt Sie die Erzählerin mit auf eine Märchenreise, auf die Suche nach dem Glück im Unglück oder gar dem Paradies im Alltag. Die Geschichten über Märchenhelden, die – mit ihren Sorgen kämpfend – mutig den Schattenseiten des Lebens begegnen, werden frei in Berndeutsch erzählt und musikalisch umrahmt. Anmeldung: erforderlich bis 26.03.19, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Der Abend wird im Rahmen des Jahresprogramms der Frauengemeinschaft Walchwil durchgeführt.
Pfarreizentrum
Kirchgasse
6318 Walchwil
Piri Piri 28.03.1920.00 Baar
Gipsy Swing gut gewürzt. Christian Wallner und Pete Borel mit akustischen Gitarren, der Kontrabassist David Zopfi und Pit Furrer an der Perkussion spielen traditionellen Gipsy Jazz im Stil von Django Reinhardt. Das Repertoire mit eingängigen, lebensfrohen Melodien, wunderbaren Balladen, swingt und groovt. Neben Kompositionen von Django Reinhardt und Interpretationen von bekannten Jazzstandards stehen vermehrt auch Eigenkompositionen von Christian Wallner auf dem Programm. Das virtuose Quartett besticht mit treibenden Rhythmen und perlenden Gitarrenläufen.
Restaurant Brauerei
Langgasse 41
6340 Baar
Veranstalter:
JazzinBaar
6340 Baar
Esencia 28.03.1920.00 Zug
Niente-Jazz mit der Jazz Band Esencia. Solist: Georg Marti (trombone). Esencia ist eine von George Marti, Christian Zatta und Beni Hasler gegründete Jazzband. Diese dynamische Formation spielt Jazz Standards, Blues und Balladen. Esencia ist eine von George Marti, Christian Zatta und Beni Hasler gegründete Jazzband. Diese dynamische Formation spielt Jazz Standards, Blues und Balladen. An ihren Konzerten performen die Musiker mit «special Guests» aus verschiedensten Bereichen aus dem In- und Ausland und ermöglichen dadurch einzigartige überraschende Musikerlebnisse. Esencia spielt am Niente-Jazz mit den Special Guests Josh Wallace und Jeanaine Oesch.
Niente Bar
Baarerstrasse 125
6300 Zug
Hazel Brugger 28.03.1929.03.19jeweils 20.00 Zug
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
Screaming Potatoes 28.03.1930.03.19jeweils 20.00 Zug
Zum 30. Bühnenjubiläum reisen die Zuger Altmeister der Gesangs-Comedy in den Dschungel im Burgbachsaal
Burgbachsaal
Dorfstrasse 12
6300 Zug
Veranstalter:
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Maurus Twerenbold Non Harmonic Quartet / Martial Art 28.03.1920.15 Zug
Doppelkonzert mit den Zuger Jazzmusikern Maurus Twerenbold und Martial In-Albon (2 Bands à 60 Minuten). Die beiden Zuger Jazzmusiker Martial In-Albon und Maurus Twerenbold sind mit ihren Projekten auf Tour und treffen sich zu einem Doppelkonzert in der Gewürzmühle. Der Jazzposaunist Maurus Twerenbold hat mit seinem Non Harmonic Quartet ein neues Programm einstudiert, welches Einflüsse aus seiner musikalischen Umgebung und aktuellen Jazzströmungen vereint. Das Ergebnis ist ein umfassendes akustisches Klangerlebnis, von träumerisch bis energiegeladen. Der Trompeter Martial In-Albon bringt mit seiner Formation Martial Art seine musikalischen Visionen zum Ausdruck. Das Quintett entwickelt über grosse Bögen eine Spannung, die mit feinen Improvisationen, fahrenden Grooves bis hin zu gewaltigen Energieattacken geschmückt ist.
Gewürzmühle
St. Johannes-Strasse 40
6300 Zug
Knuth & Tucek 28.03.1920.15 Baar
Das Schweizer Fernsehen legt sich ein Ei und plant eine Ostershow mit Passionsspiel, Kochshow und Neuer Musik: Der auf religiöses Theater spezialisierte Regisseur trägt sein Kreuz mit Schnaps und Schmäh, der Darsteller des Jesus übt sich passioniert in Method Acting, der Osterhase übt das hohe C und der Bündner Techniker baut eine telegene Schädelstätte. Absurdes Theater und wütende Weiber, dornengekrönt durch masslose Musik: Knuth und Tucek lassen den Hahn krähen und verleugnen alles dreimal – eine theatrale Auferstehung der satirischen Sonderklasse. Die beiden mehrfach preisgekrönten Satirikerinnen Nicole Knuth und Olga Tucek prüfen klassische Glaubensinhalte bis an die Schmerzgrenze! Gerade dadurch treffen sie Wahrheiten, die uns nicht immer lieb sind, aber eben wahr - und Wahrheit macht ja bekanntlich frei - das steht schon in der Bibel. Knuth und Tucek brillieren mit kraftvollem Gesang, herzzerreissender Mimik und grossartiger Sprachakrobatik.
Rathus-Schüür
Rathausstrasse 2
6340 Baar
Vorverkauf: Gemeindebüro, Telefon 041 769 01 43
Primavera 2019 29.03.1917.00 Zug
Das Primavera geht in die 3. Runde. Es gibt wieder Live-Konzerte und eine Burlesque-Show zu geniessen in der Zuger Altstadt. Verteilt auf 15 Standorte hats für alle etwas dabei. - Why Not: 18.00 ZugVögel. Die ZugVögel sind in Cham/Zug zu Hause und präsentieren sich seit 2015 als alpenländische Party- und Stimmungsband im In- und Ausland. Peter Jauk als Kopf der Gruppe, Daniel Martin und Danilo Jeza spielen ein breites Repertoire von volkstümlicher Oberkrainermusik und beliebten Hits und Evergreens. - Felsenkeller 18.00 Akim. Der Kanadisch-Italienische Multiinstrumentalist und passionierte Troubadour Akim ist in Zug kein unbeschriebenes Blatt. Mit Gitarre, Mundharmonika und Loopstation haucht er altbekannten Liedern eine neue Seele ein und entführt seine Zuhörer mit seiner eigenen Musik auf die „Avontuur“ – ein Segelschiff mit dem er um die Welt gereist ist. - Zytclub (ab 21 Jahren): 18.30 Tree!ouh. Drei Stimmen mit einem "vielsaitigem" Repertoire aus zwei Generationen Popmusik-Geschichte und immer mehr Eigenkompositionen. Die Kleine mit der grossen Stimme steht nach vorne und bannt jedes Ohr. Der Grosse mit der tiefen Stimme singt ihr zur Seite und hält den Groove. Der Alte mit den hohen Stimmen im Kopf ist froh, dass er noch mithält. - im Hof: 18.30 Next Train Home. Die Zuger Band Next Train Home ist bereits seit 2011 erfolgreich zusammen unterwegs. Die vier Musiker bestehend aus Gitarre, Piano, Schlagzeug und Gesang spielen eine grosse Auswahl an Coversongs und schreiben ab und an auch ihre eigenen Lieder. Mit ihrem Repertoire aus den grössten Hits der letzten Jahre begeistert die Band Jung & Alt. - Platzhirsch: 19.00 Andy McSean. Andy McSean verbindet Popmusik und Rocksound überzeugend. Seine markante Stimme trägt die eingängigen Songs, welche er selbst komponiert und textet. Live erstaunt er mit seinen Akustik-Auftritten, bei welchen er mit seiner Loopstation eine ganze Band auf die Bühne zaubert. Oder er überzeugt mit leisen Klängen und seiner markanten Stimme. - Intermezzo: 19.30 Jorges Conexión. Die Musik von Jorges Conexión ist authentisch und direkt. Die vielseitige Band spielt Latin und Jazz und überrascht immer wieder mit hervorragenden Improvisationen. Jorges Conexión tritt in stets wechselnden Formationen auf. Dies macht die Musik einzigartig und stark. - Schabernack...partout Variété: 19.30 und 21.20 Bienvenue à la Variété. Geniessen Sie einen Rosenblüten Zauber, ein Bier oder Wein aus unserer Karte und lassen Sie sich in eine andere Welt verführen. Burleske Spielereien, verzauberte Magie, clowneske Kapriolen: drei KünstlerInnen zeigen Ihnen Ausschnitte aus dem Schabernack…partout Variété Programm und bringen sie zum Staunen und Schmunzeln. - Bistro zum Pfauen: 19.45 / 21.00 / 22.15 R we alone? feat. Jan Solo. R we alone? Vielleicht ja. Doch wen kümmerts, warten doch noch so viele Lieder darauf, gesungen zu werden. Die Zuger Band singt über heimliches Verlangen, düstere Stunden und andere freudig-komische Momente des Lebens.
diverse Lokalitäten
6300 Zug
Vernissage ArtBox89 29.03.1918.00 Thalwil
Vernissage ArtBox89 mit der Gastgruppe 'Fumetto'
ArtBox
Bahnhof
8800 Thalwil
Veranstalter:
ThalwilerHofKunst
8800 Thalwil
Zwingli Roadshow 29.03.1919.30 Kilchberg
Reformiertes Kirchgemeindehaus
Stockenstrasse 150
8802 Kilchberg
Nid ganz hundert 29.03.1930.03.19jeweils 20.00 Altendorf
Die Komödie in 3 Akten führt die Besucher in eine Welt die geprägt ist von Verwechslungen, schrägen Charakteren und einem Umfeld, welches das Seinige dazu beiträgt. Denn in einer Klapsmühle ist Manches nicht so, wie man es erwarten würde.
Dorfgaden
Dorfplatz
8852 Altendorf
Veranstalter:
Theatergruppe Altendorf
8852 Altendorf
Mosca und Volpone 29.03.1930.03.19jeweils 20.00 Wädenswil
Eine hinreissend witzige, eloquent geistreiche und auch mal ungeniert alberne Komödie
Etzelzentrum
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
Veranstalter:
Theatergruppe Bühne frei
8820 Wädenswil
Albin Brun Trio 29.03.1920.00 Oberägeri
Das Trio besteht aus namhaften Vertretern der "Neuen Volksmusik", welche sich auch inter-national einen Namen gemacht haben. Albin Brun (Sopransaxofon, Schwyzerörgeli) ist Gewinner des Schweizer Musikpreises 2017 und setzt sich in seinen Kompositionen immer wieder auf seine eigene Weise mit der alpi-nen Volksmusik auseinander. Er gilt als «Poet des Schwyzerörgelis» und hat auf dem In-strument eine unverkennbare Spielweise entwickelt. Die in Zug geborene Patricia Draeger (Akkordeon) spielt seit dem 4. Lebensjahr in diversen Formationen Akkordeon. 2018 bekam sie den Zuger Werkjahrpreis zugesprochen. Der Aargauer Claudio Strebel (Kontrabass) lebt heute in Luzern. Sein musikalisches Wissen basiert auf einer klassischen Kontrabassaus-bildung. Er spielte in diversen Streichorchestern, u.a. "Junge Philharmonie Zentralschweiz" und ist heute mehrheitlich mit Weltmusik-, Jazz- und Neuer Volksmusik unterwegs. Die Kompositionen von Brun mäandern - verspielt, innig, virtuos - höchst abwechslungsreich durch die verschiedensten Stilrichtungen im Grenzgebiet von Volksmusik und Jazz. Bei dieser sprühenden Mischung von Schalk, ausgelassener Spielfreude und hingebungsvoller Leiden-schaft wird schnell klar; hier stimmt die Chemie.
Hofmatthalle
Schulweg 1
6315 Oberägeri
Veranstalter:
Kultur Ägeri
6315 Oberägeri
Gülle, Mischt und Schönheitswahn 29.03.1930.03.19jeweils 20.00 Baar
Die beiden nicht mehr ganz so hübschen Schwestern Rösli und Trudi bewirtschaften einen heruntergekommenen Bauernhof. Da der Wunsch nach Schönheit und finanziellem Aufschwung da ist, veranlasst es die beiden Bäuerinnen, sich bei einem Experiment und Werbeaufnahmen einer Schönjetskur anzumelden. Tatsächlich werden die Bäuerinnen ausgewählt und der Wissenschaftler Eugen Hasenfratz präsentiert seine Wundercrème, die neben vielen Ingredienzen auch Mist und etwas Gülle enthält. Dass bei einem solchen Wundermittel die Rezeptur von grossem Wert ist, wissen auch der Werbefilme Harry Müller und die Schauspielerin Mieze. Durch Intrige wollen die beiden das Rezept erhaschen. Es kommt hinzu, dass Viehhändler Moser mit einem Kaufvertrag für Kühe für Verwirrung sorgt. Und schliesslich sind da noch die Nachbarsleute Marie und Sepp, welche nach einen Rezept für Schokoladencrème suchen. Wem die Schönheit und wem die Gülle gebürt, sei an dieser Stelle noch nicht verraten...
Gemeindesaal
Marktgasse
6340 Baar
Veranstalter:
Volksbühne Baar
6340 Baar
Kleine Eheverbrechen 29.03.1920.00 Langnau am Albis
Franca Basoli und René Schnoz ergründen in «Kleine Eheverbrechen» Himmel und Hölle des Ehelebens. Es ist ein altes Motiv, das schon viele Schriftsteller entzündet hat: ein Mann verliert sein Gedächtnis und kann sich von nun an neu erfinden, ein «erwachsenes Neugeborenes» sein. Wer wünschte das nicht?
Turbine Theater
Spinnereistrasse 19
8135 Langnau am Albis
044 713 12 21
Charles Nguela 29.03.1920.00 Pfäffikon
The Godfather of Black Swiss Comedy
Hotel Seedamm Plaza
Seedammstrasse 3
8808 Pfäffikon
055 417 17 17
Marc Sway 29.03.1920.30 Zug
Die Sonne Brasiliens im Herzen, den Soul im Blut. Seine starke Stimme ist unverkennbar. 2018 prägte Marc Sway den Refrain vom Bligg-Song “Us Mänsch“ unverkennbar zu einem Ohrwurm und seine eigene neue Single “Beat Of My Heart“ macht gute Laune und Lust auf mehr. Denn seit «Severina» ist der brasilianisch-schweizerische Musiker Marc Sway aus der Schweizer Musikszene nicht mehr wegzudenken. Alle seine Alben erreichten Spitzenplätze in den Charts. Nach einem TV-Engagement als Coach bei «The Voice Of Switzerland» und Auftritten in seiner zweiten Heimat Brasilien ist er im Frühling 2019 zurück mit einem neuen Album und einer Konzerttournee. Marc Sway besucht uns einmal mehr mit seiner Band in der Chollerhalle Zug, um uns nicht nur mit seiner Musik, sondern auch mit seinem Charme und hochklassigem Entertainment zu unterhalten. Er verrät uns: Es wird mehr als ein Konzert. Ich freue mich mit euch ein Fest zu feiern.
Chollerhalle
Chamerstrasse 177
6300 Zug
041 761 37 38
Kultur+Aktion
Soybomb 29.03.1920.30 Zug
Soybomb zieht mit Synth und Kegel nach Berlin: die Grossstadt wird zum neuen und anregenden Spielplatz, ihre gemeinsame WG das Sammelsurium ihrer musikalischen Expeditionen. Im Laufe dieser Zeit wird ihre Musik gereifter, wenn nicht internationaler: die neuen Songs handeln vom Leben in der Metropole, dem sich Zurückziehen vor dem grossstädtischen Trubel hier, einem trübseligen Eisschlecken am Strassenrand da. Das Dreigespann, bemannt von Andreas Achermann, Linus Gmünder und Beda Mächler, überzeugt weiterhin mit starker Livepräsenz und einer entschlossenen Eigenregie, welche sich durch Songschreiben, Aufnahmeprozessen, Mixing und einer unverwechselbaren Ästhetik zieht. So hat sich bei Soybomb viel geändert seit dem Release ihrer EP «Plastic Festival» im Frühling 2017, und doch ist einiges gleich geblieben: Linus lässt selbst im ausgelassensten Berliner Jam keinen einzigen Takt aus den Fugen geraten, Beda jongliert mit Worten und Gitarrenriffs noch gekonnter als zuvor, und Achi lässt selbst am grauesten Tag mit seinem Synth-Fundus die Hauptstadt in allen Farben erstrahlen. Soybomb haben zweifelsfrei noch einiges in petto und ihre Bucket List liest sich voller Vorfreude: mehr Musikvideos, mehr Live-Auftritte und ein Jasskarten-Set als Merch-Schmankerl, inklusive Tutorial auf YouTube. Die Schweizer gehen also in der Grossstadt nicht unter – ganz im Gegenteil.
Galvanik
Chamerstrasse 173
6300 Zug
Sugar Box 29.03.1921.00 Wädenswil
Pop, Reggae, Rock, Ska, Jazz
Studio Bar
Zugerstrasse 162
8820 Wädenswil
Chinesische Geschichtenstunde (3-6 Jahre) 30.03.1910.30 Zug
Chinesische Geschichten für Kinder von 3-6 Jahren. An jeweils einem Samstag im Monat wird eine chinesische Geschichte für Kinder von 3-6 Jahren erzählt. Kinder und Eltern erleben dabei lebhafte Bilder und Lieder und machen eine lebendige, interaktive Lernerfahrung.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Vernissage «Kinderspiel im Wandel» 30.03.1911.00 Rüschlikon
Was haben Kinder früher gespielt und was spielen sie heute? Die Ausstellung zeigt Spielsachen aus dem Fundus des Ortsmuseums ab ca. 1900, ergänzt mit diversen Leihgaben aus der Bevölkerung. Darüber hinaus lädt die Ausstellung zum Spielen ein ob allein oder in Gesellschaft. Gross und Klein sind herzlich zur Vernissage mit Apéro eingeladen.
Ortsmuseum
Nidelbadstrasse 58
8803 Rüschlikon
044 724 72 35
Kunstführung im öffentlichen Raum 30.03.1911.00 Zug
An jedem letzten Samstag im Monat (März bis November) findet jeweils eine kostenlose Führung der Künstlerin und Vermittlerin Karen Geyer zu Kunstwerken im öffentlichen Raum der Stadt Zug statt. Start 11 Uhr ab Bibliothek Zug. Die Künstlerin und Kulturvermittlerin Karen Geyer bietet seit zwei Jahren jeden letzten Samstag im Monat kostenlose Führungen zu den Kunstwerken im öffentlichen Raum der Stadt Zug an. Die Spaziergänge zu bekannten und weniger bekannten Kunstwerken führen an vielen unbekannten Ecken der Stadt vorbei und sind jedes Mal einem anderen Fokus gewidmet. Am 30. März 2019 fängt die Reihe der Stadtführungen wieder an. Der Treffpunkt ist jeweils um 11 Uhr vor der Bibliothek Zug.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Rumpelstilzli 30.03.1914.00 Schindellegi
Eine Geschichte die deutlich aufzeigt, dass Angeberei und Lügen schwere Konsequenzen für sich oder seine Liebsten zur Folge haben können. Nun kommt sie als Dialektmärchen auf die Bühne, neu inszeniert von Fabio Romano.
Maihofsaal
Schulhausstrasse 10
8834 Schindellegi
Kammer Solisten Zug 30.03.1917.30 Zug
Konzerte für zwei Solostimmen sind eine Rarität. Wir machen gleich ein ganzes Programm daraus. Georg Philipp Telemann (1681 – 1767): Concerto d-Moll, TWV 52:d1 für zwei Chalumeaux, Streicher und B.c. Georg Philipp Telemann 1681 – 1767): Concerto A-Dur, TWV 53:A1 für zwei Flöten, Fagott, Streicher und B.c. Antonio Vivaldi (1678 – 1741): Concerto «La notte» g-Moll F. XIII Nr. 5 für Flöte, Fagott, Streicher und B.c. Georg Philipp Telemann (1681 – 1767): Concerto C-Dur, TWV 52:C1für zwei Chalumeaux, zwei Fagotte, Streicher und B.c. Johann Gottfried Müthel (1728 – 1788): Concerto Es-Dur für zwei Fagotte, Streicher und B.c.
Kollegium St. Michael
Zugerbergstrasse 3
6300 Zug
Kapelle
Veranstalter:
Kammer Solisten Zug
6300 Zug
Musikverein Oberrieden 30.03.1918.00 Oberrieden
Abendunterhaltung
Mehrzweckhalle Pünt
Püntstrasse 8
8942 Oberrieden
Veranstalter:
Musikverein Oberrieden
8942 Oberrieden
Passionskonzert 30.03.1919.30 Horgen
Konzert zur Passionszeit mit Musik aus Neapel: Pergolesi Stabat Mater - Tarantelle und Volkslieder mit Chor und Orchester von Suono Spirito und dem bekannten Cantautore Pino de Vittorio
Katholische Kirche
Burghaldenstrasse 5
8810 Horgen
2nd Helping 30.03.1920.00 Adliswil
Wenn das Essen besonders gut schmeckt, schöpft man gerne zwei Mal. Das ist «2nd Helping».
Kaffee-Bar Jeannette
Zürichstrasse 12
8134 Adliswil
Jugendmusik Sihltal 30.03.1920.00 Langnau am Albis
Jahreskonzert
Schwerzisaal
In der Schwerzi
8135 Langnau am Albis
Veranstalter:
Jugendmusik Sihltal
8134 Adliswil
Schneekäppchen und Rumpelröschen 30.03.1920.00 Pfäffikon
Kanti-Theater 2019
Kantonsschule Ausserschwyz
Gwattstrasse 2
8808 Pfäffikon
The Funky Butt Jazzband 30.03.1920.00 Wädenswil
Wädi-Brau-Huus
Florhofstrasse 13
8820 Wädenswil
044 783 93 92
Veranstalter:
Jazz im Wädibräu
8820 Wädenswil
Exist & Samplix 30.03.1920.00 Zug
Jam On Radio ist das erste und bisher einzige Urban Music Radio der Schweiz. Doch nicht nur über den Äther sondern auch an Parties und Konzerten wird für beste Vibes gesorgt! Im Bistro zum Pfauen - Confiserie Speck werden monatlich Sessions mit Acts aus Zug aber auch überregionalen Künstlern veranstaltet. Im November 2018 haben sie ihr gemeinsames Album in den Orbit geschossen: Rapper Exist und Produzent Samplix überzeugen auf "Eines Tages" mit fetten Beats und cleveren Lyrics. Mundart Rap vom Feinsten.
Bistro zum Pfauen
Kirchenstrasse 1
6300 Zug
Musikgesellschaft Menzingen 30.03.1920.00 Menzingen
Jahreskonzert der Musikgesellschaft Menzingen
Zentrum Schützenmatt
Mattenstrasse 1
6313 Menzingen
Veranstalter:
Musikgesellschaft Menzingen
6313 Menzingen
Soca Sessions - Famalay 30.03.1920.00 Zug
The Swiss Soca Unity Event. Die Freude um den karibischen Musikstil Calypso und Soca wächst von Jahr zu Jahr. Die positiven und energiegeladenen Rythmen vermögen es von Event zu Event mehr Menschen in Europa zu begeistern. Waren vor knapp 5 Jahren noch eine Hand voll Schweizer Soca-begeistert, sind es heute weitaus mehr. Es gibt Soca Crews in der ganzen Schweiz, DJs, VeranstalterInnen, UnternehmerInnen, TänzerInnen, Köche/Köchinnen, MusikerInnen und sogar SängerInnen welche die Soca-Kultur aus Trinidad und anderen Inseln wertschätzen und leben. Dieses Event soll all diese Menschen mit gemeinsamer Leidenschaft für Soca zusammenbringen. In Zug. Passend dazu das Motto eines aktuellen Soca Songs: “Famalay!“.
Industrie 45
Industriestrasse 45
6300 Zug
Jugendkulturzentrum Zug
Camper Fründe 30.03.1920.00 Walchwil
Camper Fründe. Eine Komödie in drei Akten von Marcel Schlegel.
Gemeindesaal
Schulhausstrasse 44
6318 Walchwil
Veranstalter:
Theatergruppe Walchwil
6318 Walchwil
DinnerKrimi 30.03.1920.00 Wollerau
In der Käseindustrie schlagen die Wogen hoch, denn die Familien Tilsiter und Sbrinz wollen durch die Hochzeit ihrer Kinder zum grössten Käseproduzenten des Landes avancieren. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Als der Brautvater plötzlich durchlöchert wie ein Emmentaler aufgefunden wird, ist allen klar, hier kämpft jemand mit ganz harten Bandagen...
Restaurant Erlenmoos
Sihleggstrasse 4
8832 Wollerau
Veranstalter:
Kulturkommission Wollerau
8832 Wollerau
Gardi Hutter & Co. 30.03.1920.00 Zug
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
lesbar 30.03.1920.15 Thalwil
Noch unbekannte oder bereits etablierte Schreibende lesen für Sie aus ihren Texten. Mit dem neuen Format "lesbar" geben wir mehreren Schriftstellerinnen und Schriftstellern jeweils einen Abend im Quartal die Möglichkeit, Texte aller möglichen Gattungen einem interessierten Publikum zu präsentieren. Nach den literarischen Häppchen freuen wir uns über angeregte und weiterführende Diskussionen.
Kulturraum
Bahnhofstrasse 24
8800 Thalwil
Ä fascht perfekte Ehemaa 30.03.1931.03.19jeweils 20.15 Alpthal
Komödie in drei Akten von Jennifer Hülser, Schweizerdeutsche Fassung: Manuela Bohrer, Regie: Valeska Marty. Andrea hat ihren Ehemann satt und ist zu ihrer Freundin nach Mallorca gefahren. Ständig trägt sie ihrem Peter alles hinterher und dieser tut keinen einzigen Handschlag. Sie stellt ihm ein Ultimatum, dass er lernt, wie es im Haushalt funktioniert. Sonst reicht sie die Scheidung ein. Das ist für Käthy, die Mutter von Andrea, ein gefundenes Fressen. Sie wünscht sich nichts mehr, als dass Peter und Andrea sich trennen. Christian, der beste Freund von Peter, versucht diesem natürlich zu helfen, was nicht ganz einfach wird, als die schöne Nachbarin Diana bei Peter leicht bekleidet auftaucht, weil sie sich ausgesperrt hat. Das Chaos ist schon fast perfekt, als die überfürsorgliche Nachbarin Claudia eine Kammerjägerin engagiert, weil sie gehört hat, dass sich Ungeziefer bei den Maurers eingenistet hat…
Mehrzweckanlage
Dorfstrasse 19
8849 Alpthal
Veranstalter:
Theatergesellschaft Alpthal
8849 Alpthal
Taubitz/Dobler Swing Quartett 30.03.1920.30 Thalwil
Sie sind wahre Swing All Stars
Sedartis Forum
Bahnhofstrasse 16
8800 Thalwil
043 388 33 00
Veranstalter:
Jazzclub Thalwil und Umgebung
8800 Thalwil
Alternative Rock Night 30.03.1921.00 Wädenswil
Alternative Rock Night mit Aby's Dice und Landfall im Club Industrie
Club Industrie
Seestrasse 90
8820 Wädenswil

Die praktische App
für Ihre Kultur-Übersicht