Direkt zum Inhalt

Kultur

Kultur schafft Identität, indem sie zu aktiver Auseinandersetzung anregt und den Dialog fördert. Das trägt zur Verwurzelung der Bevölkerung in der Region und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei.

Kultur ist ein wichtiger Faktor für die Innovationsfähigkeit der Unternehmen und der Region, indem sie ein kreatives Klima prägt. Sie ist zudem ein relevanter Wirtschaftsfaktor. Sie sorgt für Aufträge in diversen Bereichen für Zulieferer und sie zieht Besucherinnen und Besucher an, deren Ausgaben wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückfliessen.

Laden Sie sich den Kultur-Kalender auf Ihr Mobile. Jetzt die Zürich Park Side Kultur-App im App-Store oder Google Play downloaden.

Die praktische App
für Ihre Kultur-Übersicht

Veranstaltungen

z.B. 24.09.2021
Der Kulturkalender zeigt Veranstaltungen der kommenden 30 Tage an.
De Vorname 22.09.2125.09.21jeweils 20.00 Wädenswil
Das Volkstheater Wädenswil spielt in der Kulturgarage «De Vorname», eine Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière in der Dialektfassung von Simone Brunner.
Kulturgarage
Florhofstrasse 15
8820 Wädenswil
Veranstalter:
Volkstheater Wädenswil
8820 Wädenswil
Die Bagage 22.09.2124.09.21jeweils 20.00 Wädenswil
Das lebendige Portrait einer Frau am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Geschichte einer Frau, die zu schön für ihre Zeit und ihren Ort ist. Eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie. Einer Familie, die von allen abwertend die Bagage genannt wird.
Theater Ticino
Seestrasse 57
8820 Wädenswil
044 780 93 58
Veranstalter:
Theater Ariane
8400 Winterthur
Theaterspektakel mit Horgner Persönlichkeiten 24.09.2119.30 Horgen
In einer speziellen Führung mit Persönlichkeiten aus der Geschichte Horgens werden Sie zu den historischen Gebäuden in Horgen geführt, wo Sie auf besondere Art viel Interessantes und Überraschendes erfahren. Nehmen Sie Ihre Plätze nicht 10 Minuten vor Führungsbeginn ohne Rücksprache mit dem Veranstalter ein, können die Plätze an Wartende weitergegeben werden. Wegen der Corona-Pandemie kann es kurzfristige Änderungen geben. Anmeldung bis Samstag, 11. September 2021
Villa Seerose
Seegartenstrasse 12
8810 Horgen
Veranstalter:
Verkehrsverein
8810 Horgen
Merel Quartett 24.09.2119.30 Aeugst
Die vier Mitglieder des 2002 in Zürich gegründeten Merel Quartetts verfügen über ein breites Spektrum an Ausdrucksmöglichkeiten. Das Quartett wird wegen seines enormen stilistischen Bewusstseins und seiner Vielseitigkeit weltweit geschätzt. Es verfügt über ein umfangreiches Repertoire und feiert damit internationale Erfolge.
Reformierte Kirche
Chileweg
8914 Aeugst
Veranstalter:
La Marotte
Centralweg 10
8910 Affoltern
044 760 48 66
Kellertheater
Big Bands come together! 24.09.2120.00 Einsiedeln
Die Let's go Big Band aus Einsiedeln gibt zusammen mit der apple's paradise big band aus Bonstetten ein Gemeinschaftskonzert. Ein spannendes Konzert mit alter und neuer Musik aus der Swing- und Jazz-Ära erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer
Kultur- und Kongresszentrum Zwei Raben
Hauptstrasse 20
8840 Einsiedeln
055 412 40 62
90 Stimmen 24.09.2120.00 Einsiedeln
Volkslieder, Madrigalen aus verschiedenen Ländern, instrumentale Begleitung: Einwendig, Ruach, Feinslieb Du hast mich gefangen, Hagios, La Mariposa, Tuonane Paradiso, Der Hasbacher, A lieta vita. Chor "90 Stimmen" mit dreissig SängerInnen, Dirigentin Agnes Ryser
Jugendkirche St. Wolfgang
Paracelsuspark
8840 Einsiedeln
Lia Ray: Coming up for air 24.09.2120.00 Zug
Die Künstlerin feiert ihren EP-Release. Sie ist hier, sie ist queer und sie ist verdammt aufrichtig. Die Singersongwriterin Lia Ray hat eine Geschichte zu erzählen und nimmt die ZuhörerInnen mit auf eine zutiefst persönliche Reise. Am 24. September Veröffentlicht sie ihre erste EP mit dem Namen „Coming up for air“ in der i45. Eröffnet wird der Abend von "Dark Souls", die ihr erstes Konzert zusammen spielen.
Industrie 45
Industriestrasse 45
6300 Zug
Jugendkulturzentrum Zug
Bliss 24.09.2120.00 Steinhausen
Ausgezeichnet mit dem Swiss Comedy Award 2019. Die fünf Bliss-Männer sind erwachsen geworden, behaupten böse Zungen. Doch sind die ewigen Kindsköpfe wirklich reifer geworden? In ihrem neusten Programm stehen sie jedenfalls mitten im Leben – und manchmal auch etwas daneben. Die Sänger begeben sich zurück in eine Zeit, als die Musik ab Kassette kam, der Schnurrbart allgegenwärtig war und die erste Liebe noch real beim Flaschendrehen und nicht digital auf Instagram gefunden wurde. Lausbübisch und noch immer leicht pubertierend öffnet Bliss das Tagebuch von 20 Jahren Bandgeschichte und nimmt sich schonungslos selber auf’s Korn. Die Herren zollen den musikalischen Helden ihrer Jugend Respekt und blasen zum Frontalangriff auf das Trommel- und Zwerchfell des Publikums. Eine Entertainment-Show mit Kult-Potential, ganz ohne Reue, aber mit einem Schuss Nostalgie. Willkommen zum Rückblick mit Ausblick.
Gemeindesaal Dreiklang
Bahnhofstrasse 5
6312 Steinhausen
Dada Ante Portas & Ritschi 24.09.2120.00 Unterägeri
Zwei Konzert-Highlights an einem Abend. Die Luzerner Rockband "Dada Ante Portas" tritt zum 25. jährigen Jubiläum das erste mal in der AEGERIHALLE auf. Sie stellen ihr neues Album "Hush" vor, welches gemäss eigener Aussage “sehr nach Dada Ante Portas klingt. Aber es klingt auch ganz neu. Und aufregend. Aber auch traditionsbewusst. Klassisch irgendwie. Quasi-klassisch. Aber auch sehr modern. Zeitgemäss. Sehr schön. Aber auch hässlich. Auf jeden Fall, wie man vor 23 Jahren sagte: Mit Pep. Wobei der ja inzwischen in England etwas mit Fussball macht.“ Getoppt wird der Abend durch eine weitere Schweizer Bühnenlegende: "Ritschi" ist wieder on tour und das heisst: beste musikalische Handarbeit, geile Songs, da schinaglets auf allen Gewerken! Der Cheib geht immer noch ab wie ein Zäpfli und singt besser denn je. Knackige Band, das Licht blitzt, der Sound knallt - Mundartpop vom Feinsten, mit viel Leidenschaft und Spielfreude.
Ägerihalle
Alte Landstrasse 113
6314 Unterägeri
Festival viel jazz: Florian Weiss Woodoism 24.09.2120.00 Zug
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Al Pride 24.09.2121.00 Zug
Die Musik ist eingängig, eigen, versiert und subversiv und der Inhalt fernab von einem schwarz-weissen Weltbild. Das ökonomische Konzept miserabel, aber sie sind zurück - oder vielmehr immer noch da. Die riesige Band aus der kleinen, peripheren Musikgrossstadt Baden hat 2020 mit «Sweet Roller» ein überaus gefeiertes Album veröffentlicht. Nur hat das Album seither viel zu selten an jenem Ort eingeschlagen, wo die einzigen Feiern stattfinden, die für diese orchestrale Formation wirklich von Bedeutung sind: Die Bühne. Für sie bleibt Al Pride am Leben und auf sie kehrt die Band - hoffentlich - diesen Herbst zurück, bereit alles zu entladen, was die letzten eineinhalb Jahre mit ihr angerichtet haben. Inklusive neuer Musik «auf dem nächsten Level» (Al Pride).
Galvanik
Chamerstrasse 173
6300 Zug
Kamishibai 25.09.2110.00 Adliswil
Viermal im Jahr öffnen wir unseren Geschichtenkoffer und erzählen den kleinen Bücherwürmern im Alter von 4 bis 6 Jahren eine Bildergeschichte. Wer Lust hat, kann nachher noch etwas basteln und einen Znüni schnabulieren. Der Anlass ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erwünscht: 044 711 77 88 oder bibliothek@adliswil.ch. Zusätzlich zur Maskenpflicht, bitten wir die Teilnehmenden, uns Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.
Bibliothek im Haus Brugg
Bahnhofplatz 5
8134 Adliswil
21. Spycher-Fäscht 25.09.2110.00 Oberrieden
Spycher-Fäscht 2021 mit Markt und Festwirtschaft, Ausstellungen im Spycher, im Museum und im Museumskeller
Ortsmuseum
Altweg 9
8942 Oberrieden
043 305 76 21
Führung: Kunst im öffentlichen Raum 25.09.2111.00 Zug
90-minütige Rundgänge mit Karen Geyer zu Kunstwerken im öffentlichen Raum der Stadt Zug (in Deutsch und Englisch). Am letzten Samstag im Monat stellt die Künstlerin und Kulturvermittlerin Karen Geyer eine Auswahl von Kunstwerken im öffentlichen Raum der Stadt Zug vor. Die 90-minütigen Spaziergänge zu bekannten und weniger bekannten Kunstwerken führen an vielen Ecken der Stadt vorbei. Die Route wird jedes Mal neu gewählt, passend zu einem speziellen Thema. Tauchen Sie ein in die Welt der Kunstwerke im öffentlichen Raum - an Stellen, die Sie vielleicht noch nie so richtig wahrgenommen haben. Der Treffpunkt ist jeweils um 11 Uhr vor der Bibliothek Zug. Die Rundgänge finden bei jeder Witterung statt, sind kostenlos und werden von der Stadt Zug unterstützt. Neu werden an folgenden Daten auch Führungen in Englisch angeboten: 5. Juni, 31. Juli und 25. September 2021. Diese beginnen um 13.30 Uhr bei der Bibliothek Zug (siehe Veranstaltungsdaten). Im Dezember wird um 16 Uhr eine "Lighttour" in Deutsch und um 18.30 Uhr eine "Lighttour" in Englisch durchgeführt. Die Kontaktdaten werden erhoben. Führungen in Englisch finden am 5. Juni, 31. Juli und 25. September 2021 jeweils um 13.30 Uhr statt.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Hinter dem Hag - offener Garten 25.09.2111.00 Zug
Offener Garten mit Verkauf von Blumenzwiebeln und Pflanzen aus eigener Kleinproduktion. Im Garten schlendern, sich inspirieren lassen, das eine oder andere Gespräch oder einen Einkauf. Mitten in Zug, direkt an der Aegeristrasse.
Stadtgarten en fleur
Ägeristrasse 40
6300 Zug
Oswalds-Gassen-Fest mit Bücherflohmarkt 25.09.2111.00 Zug
Strassenfest mit Führungen, Musik, Wortakrobatik, Zauberei und kulinarischen Leckerbissen. Entlang der Gasse sind die Türen geöffnet, Musik erklingt und Jung und Alt verweilen bei kleinen Köstlichkeiten und spannenden Aktivitäten: Das mittlerweile traditionelle Oswalds-Gassen-Fest ist ein Anlass für die ganze Familie! Besuchende sind herzlich eingeladen, das «SO20 – Haus zum Lernen» zu erkunden, das sich mit vielfältigen Angeboten zu einem Ort der Begegnung und des Lernens in der Zuger Altstadt entwickeln soll. Beim Bücherflohmarkt lassen sich ehemalige Medien der Bibliothek Zug zu günstigen Preisen ergattern und auch bei der Buchhandlung Susanne Giger finden sich Bücherschnäppchen. Dieses Jahr erstmals mit einem Stand zu Gast ist das Kunsthaus Zug: Wer Glück hat, erhält sogar einen Gratiseintritt für die nächste Ausstellung! Und was machen der Rabe Abraxas und das Erbsli «Ronda» am Fest? Familien sind zu Spiel und Spass auf der verkehrsfreien Oswalds-Gasse und im SO20 eingeladen und können bei speziellen Führungen die Umgebung rund um die Kirche St. Oswald entdecken. Wer bei so vielen Aktivitäten hungrig oder durstig ist, hat die Qual der Wahl: Die «Bauhütte» serviert Kaffee und Kuchen, das Burgbachtheater öffnet die Bar und bei der Jugendanimation Zug (Jaz) und vor dem Afrika Museum gibt es Kleinigkeiten zu Essen. Der Writers Klub schliesslich heisst Besuchende mit Geschichten und Ingwertee willkommen. Und was wäre ein Strassenfest ohne Musik? Zu hören sind Platzkonzerte von verschiedenen Gruppen der Musikschule Zug und das Quartett um Maurus Twerenbold spielt als Auftakt für das «Viel Jazz Festival» auf. Der Anlass findet bei schlechtem Wetter in einer verkleinerten Variante statt. Da Parkplätze beschränkt sind, wird die Anreise mit dem öffentlichen Verkehr empfohlen.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Die Bagage 25.09.2126.09.21jeweils 18.00 Wädenswil
Das lebendige Portrait einer Frau am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Geschichte einer Frau, die zu schön für ihre Zeit und ihren Ort ist. Eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie. Einer Familie, die von allen abwertend die Bagage genannt wird.
Theater Ticino
Seestrasse 57
8820 Wädenswil
044 780 93 58
Veranstalter:
Theater Ariane
8400 Winterthur
Theaterspektakel mit Horgner Persönlichkeiten 25.09.2119.30 Horgen
In einer speziellen Führung mit Persönlichkeiten aus der Geschichte Horgens werden Sie zu den historischen Gebäuden in Horgen geführt, wo Sie auf besondere Art viel Interessantes und Überraschendes erfahren. Nehmen Sie Ihre Plätze nicht 10 Minuten vor Führungsbeginn ohne Rücksprache mit dem Veranstalter ein, können die Plätze an Wartende weitergegeben werden. Wegen der Corona-Pandemie kann es kurzfristige Änderungen geben. Anmeldung bis Samstag, 11. September 2021
Villa Seerose
Seegartenstrasse 12
8810 Horgen
Veranstalter:
Verkehrsverein
8810 Horgen
Zuger Sinfonietta 25.09.2119.30 Cham
Gerade einmal 15 Jahre alt war der zukünftige Violinvirtuose Pablo de Sarasate, als er Camille Saint-Saëns aufsuchte und ihn um die Komposition eines Violinkonzerts bat. Saint-Saëns fühlte sich geschmeichelt und komponierte daraufhin das Violinkonzert Nr. 1 in A-Dur und später – ebenfalls für Sarasate – im spanischen Stil das Werk «Introduction et Rondo capriccioso» op. 28. Gespielt wird es in Cham von Hyeyoon Park, die ebenfalls bereits ganz jung ihre ersten Erfolge feierte, heute aus der internationalen Musikszene nicht mehr wegzudenken ist und fünf Jahre nach ihrem letzten Konzert mit der Zuger Sinfonietta zu ihr zurückkehrt. International unterwegs war auch Felix Mendelssohn Bartholdy. Bildungsreisen führten ihn durch ganz Europa. Der Besuch auf der schottischen Insel Staffa inspirierte ihn zu seiner «Hebriden-Ouvertüre» – und die vielfältigen Eindrücke einer Italienreise verarbeitete er in seiner von «Italianità» strotzenden 4. Sinfonie.
Lorzensaal
Dorfplatz 3
6330 Cham
041 784 49 49
Veranstalter:
Zuger Sinfonietta
6300 Zug
LouPair 25.09.2120.00 Horgen
Lou Pair ist ein Spin-off von AIRTRAIN und produziert Musik mit mehreren Loop Stations live auf der Bühne. Ihr Sound definiert sich durch echte Gitarrenriffs, getragen von deftigen Synthi-Beats und kombiniert mit elektronischen Melodien.
Alte Schule
Landstrasse 26
8810 Horgen
Jaap Achterberg 25.09.2120.00 Affoltern
Im Galizischen Stettl Zuchnow lebt der mausarme Lehrer Mendel Singer mit seiner Familie. Er ist "fromm, gottesfürchtig und gewöhnlich, ein ganz alltäglicher Jude." Doch wie einst den biblischen Hiob, gefällt es Gott, Mendel zu versuchen. Sein ältester Sohn wird Soldat im Heer des Zaren, sein zweiter flieht nach Amerika, die Tochter lässt sich mit Kosaken ein, und sein gerade Geborenes kommt angeblich unheilbar krank auf die Welt. In der Hoffnung auf ein besseres Leben nach New York ausgewandert, nehmen die Schicksalsschläge aber auch dort kein Ende. Und dann wird Mendel Singer ein Wunder zuteil.
Buchhandlung Scheidegger
Obere Bahnhofstrasse 10a
8910 Affoltern
Veranstalter:
Kultur Affoltern
8910 Affoltern
Sinfonieorchester Kanton Schwyz 25.09.2120.00 Schindellegi
"Russisches in Moll". Es ist eine besondere Freude, die regulären Herbstkonzerte in endlich wieder grosser sinfonischer Besetzung anzukündigen! Gespielt wird russische Musik: Tschaikowskys berühmtes Klavierkonzert mit der renommierten Ausserschwyzer Pianistin Eleonora Em – die schon im 2018 mit dem Ravel-Konzert begeistert hat – und zum 2. Mal in der Geschichte des Sinfonieorchester Kanton Schwyz eine Sinfonie von Dimitri Schostakowitsch: Die imposante 1. Sinfonie in f-Moll.
Maihofsaal
Schulhausstrasse 10
8834 Schindellegi
Veranstalter:
Sinfonieorchester Kanton Schwyz
8854 Siebnen
Festival viel jazz: Roland von Flüe 25.09.2120.00 Zug
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Blues Max im Trio mit Richard Koechli 25.09.2120.15 Adliswil
Blues Max passt in keine Schublade. Er plant die Umschulung vom Alleinunterhalter zum Popstar. Doch schnell wird klar: Wer Popstar werden will, muss früh aufstehen, kommt spät ins Bett und selbst dort selten zur Ruhe. Die Spannung zwischen dem Glamour der Stars und der Sehnsucht des Nobodys produziert Geschichten, Lieder,Parodien und Situationskomik. Virtuos fabuliert, singt und spielt sich der Kult-Komiker aus dem Dschungel des Alltags in den Pop-Himmel. Max gibt alles und kommt voran - wie mit den Rollschuhen im Acker. Doch Max bleibt trotz allem im Spiel, weil er Poet ist: Keiner kann wie er so lyrisch die zarte Haut und nahtlose Bräune eines Cervelats besingen. Mit Richard Koechli,dem Bluesmaster der Schweiz, ein begnadeter Gitarrist und Sänger und an der Percussion Sam Köhler.
Kulturschachtle
Schulhausstrasse 5
8134 Adliswil
Veranstalter:
Sihltal Sessions
8134 Adliswil
Nadja Zela & Band 25.09.2120.30 Einsiedeln
Nadja Zela hat eine lange und bemerkenswerte Karriere mit vielen Jahren unterwegs vorzuweisen. Von ihrer All-Girl-Band Rosebud in den frühen 90ern bis zu ihrem aktuellen Soloprojekt blieb sie sich als Frontfrau mit einem ungebundenem Geist treu. Sie ist eine fesselnde Sängerin, erstaunliche Songwriterin und eine E-Gitarristin mit unverwechselbar wütendem und gleichzeitig verzauberndem Stil. Nadja Zela hat diese warme, erdige Sinnlichkeit des Blues, jedoch ufert ihr rauer Folk oft in cineastische Klangsphären aus und zersetzt jede aufkommende Nostalgie. Ihre Stimme erschüttert, dann spendet sie wieder unerwartet sanften Trost. Zelas Texte schöpfen spürbar aus persönlicher Erfahrung, aber sie findet darin einen wahrhaftigen, lyrischen Ausdruck für die Zerissenheit und Zerbrechlichkeit unserer Existenz in Zeiten der Verunsicherung.
Mauz Music Club
Zürichstrasse 38
8840 Einsiedeln
Purple Lights 25.09.2121.00 Adliswil
Blues you can't refuse. Purple Lights bieten seit 2014 einen guten Mix aus eigenen Songs und handverlesenen Covers. Ihre Spielfreude steckt an. Sie begeistern mit solider Schweizer Handarbeit aus amerikanischem Rohstoff, smokey und raw, eine groovige Mischung us Blues, Rhythm'n'Blues und Rock'n'Roll. So rollt der Blues'n'Roll-Train. Purple Lights is a bluesrock band founded in 2014 in Zurich (Switzerland). They offer a good mix of original songs and handpicked blues covers. Their joy of playing is infectious. They inspire with solid Swiss craftsmanship from American raw material, smokey and raw, a groovy mix of blues, rhythm'n'blues and rock'n'roll. That's how the blues'n'roll train rolls. Es empfiehlt sich vor dem Konzert ein Tisch im Restaurant Rössli zu reservieren. 043 377 99 56
Restaurant Rössli
Webereistrasse 49
8134 Adliswil
Veranstalter:
More Than Sounds
8134 Adliswil
Troubas Kater 25.09.2121.00 Zug
Mundart, Rap, Chanson, Folk, Rock, Pop, HipHop und alles was sich den Jungs sonst noch so in den Weg stellt. Ende 2015 rannten sie mit ihrem Erstling "Verdammte Novämber" offene Türen und Ohren ein und trafen den Zeitgeist mitten ins Herz. Sie wurden für einen Swiss Music Award nominiert und von SRF 3 zum "Best Talent" erkoren. Troubas Kater - eine kunterbunte Kombo um den charismatischen Frontmann QC. Eigenwillig instrumentiert mit Sousaphon, Akkordeon, akustischer Gitarre, breiten Bläsersätzen und erdigen Drums. Mitreissende und nachdenkliche Songs mit wortgewandten Texten. Troubas Kater erzählen Geschichten auf verspielte Art und Weise und bieten einen fulminanten Mix aus Mundart, Rap, Folk, Rock, Pop, HipHop und allem, was sich der Truppe sonst noch so in den Weg stellt.
Galvanik
Chamerstrasse 173
6300 Zug
Festival viel jazz: Maurus Twerenbold Non Harmonic Quartett 25.09.2121.30 Zug
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Young Dance Festival 26.09.2102.10.21jeweils 09.00 Zug
YOUNG DANCE kommt zurück - das Tanzfestival für junges Publikum ist mit der Special Edition 2021 mobiler und virtueller unterwegs denn je. Das Tanzfestival für ein junges Publikum feiert seine Rückkehr mit einer Sonderausgabe! Die sechste Ausgabe des innovativen YOUNG DANCE Festivals ist mobiler, flexibler und virtueller denn je. Das internationale Festival hat sich seit seiner ersten Ausgabe 2015 einen Namen gemacht für seine professionellen Produktionen, die eigens für ein junges Publikum konzipiert sind. Fanden die Vorstellungen oder Workshops bisher vorwiegend in Theatersälen statt, wählt YOUNG DANCE dieses Jahr für seine öffentlichen Vorstellungen auch öffentliche Räume, zum Beispiel in Baar, den Zuger Bundesplatz oder den Zugerbergwald. Der Grossteil der Veranstaltungen findet jedoch direkt an den Schulen statt; auf deren Pausenplätzen, in den Turnhallen und digital in den Klassenzimmern. YOUNG DANCE realisiert diesen Herbst eine Sonderausgabe, welche die vorhandenen Schutzkonzepte einhält und den Schulen dank erweiterten digitalen Angeboten wie Filmmaterial, Streaming-Vorstellungen und online-Gesprächen mit Künstler*innen grosse Flexibilität in der Umsetzung gewährt. Das Zentrum von YOUNG DANCE sind Kinder und Jugendliche. Die neun ausgewählten nationalen und internationalen Produktionen richten sich an ein Publikum zwischen 3 bis 20 Jahren, wobei die jungen Zuschauer*innen immer als Teil des Geschehens gelten, eine aktive Rolle einnehmen und damit den Tanz in seiner Umgebung ganz unmittelbar erfahren können. „Sokol“ (Ilona Jäntti, FIN), beispielsweise, ist eine Produktion für unterschiedliche Altersstufen, die Musik mit Aerial-Akrobatik kombiniert und in der schuleigenen Turnhalle stattfinden kann; ein vertrauter Ort, der von sich aus zur Bewegung einlädt. Die Compagnie Neopost Foowfa (CH) lädt mit ihrem „Dancewalk“ ein, den Zugerberg neu unter die Lupe zu nehmen, und mit „Insect Hands“ (Second Hand Company, GB) hat das Festival einen preisgekrönten Film im Gepäck, der sein junges Publikum dazu animiert, die Welt unter ihren Füssen neugierig zu erforschen. Der Einbezug von Kindern und Jugendlichen steht klar im Fokus von YOUNG DANCE – so soll das Festival nicht in erster Linie für junge Menschen stattfinden, sondern mit ihnen. Mit YOUNG IMPACT MAKERS bietet das Festival dieses Jahr zum ersten Mal Jugendlichen die Möglichkeit, als Praktikant*innen Teil der Organisation des Festivals zu werden: Schüler*innen und Student*innen führen Interviews nach den Vorstellungen, betreuen Künstler*innen, generieren Beiträge für Facebook und Instagram. Sie berichten an den Schulen und in der Öffentlichkeit von ihren Erfahrungen und präsentieren das Festival aus ihrer Sicht.
diverse Lokalitäten
6300 Zug
25. ZuKi Kinderfest 26.09.2110.00 Cham
„Lass dich verzaubern!“ und tauche spielerisch in magische Welten ein. Hexenbesen oder Zauberstab basteln, dem Zauberer nacheifern, den Hexengeschichten lauschen und vieles mehr geniessen! Das 25. ZuKi-Kinderfest findet am 26. September 2021 von 10.00 bis 17.00 Uhr im Hirsgarten in Cham statt. Unter dem Moto „Lass dich verzaubern!“ taucht die ganze Familie spielerisch in magische Welten ein. Ob den Hexenbesen oder den Zauberstab selber basteln, oder dem Fest-Zauberer nacheifern, den Hexengeschichten lauschen oder die vielen andern tollen kindergerechten Angebote geniessen – es hat für alle fast Alles inkl. Festwirtschaft! Das Fest findet bei jedem Wetter statt. Bitte kommt mit dem ÖV oder Velo!
Hirsgarten
Hirsgarten
6330 Cham
Wildnistag Naturwald 26.09.2113.30 Langnau am Albis
Mit der Museums-Bahn in die Wildnis und mit der ganzen Familie spielerisch die Geheimnisse des Sihlwalds entdecken. Während eines abenteuerlichen Postenlaufs lernen die Besucherinnen und Besucher den Alltag der Sihlwald-Rangerinnen und Ranger kennen. Special: «Wood Wide Web - wie Bäume kommunizieren und sich vernetzen». 45-minütiger Vortrag von Florianne Koechlin mit Moderation und anschliessender Fragerunde. Ein Erlebnis für die ganze Familie.
Besucherzentrum Sihlwald
Alte Sihltalstrasse 38
8135 Langnau am Albis
044 722 55 22
Veranstalter:
Wildnispark Zürich
8135 Langnau am Albis
Frederick 26.09.2116.00 Affoltern
Familienprogramm nach dem Bilderbuch von Leo Lionni
La Marotte
Centralweg 10
8910 Affoltern
044 760 48 66
Kellertheater
Populäre Jazz-Melodien - gespielt und gesungen 26.09.2117.00 Oberrieden
Die 6-köpfige Jazzband und der Pizzicanto Chor unter der Leitung von Bernhard Weber spielen und singen populäre Jazz-Melodien. Eintritt frei, Kollekte, Apéro.
Reformierte Kirche
Alte Landstrasse 36a
8942 Oberrieden
Veranstalter:
Pizzicanto-Chor
8942 Oberrieden
Die Welt von gestern 26.09.2117.00 Au
Das Kreisler-Trio bringt die legendäre Wiener Streicherkultur nach Au. «Die Welt von gestern» meint hier das Ende des langen 19. Jahrhunderts; die Eleganz, die Komplexität, die Abgründigkeit, kurz der «fröhliche Weltuntergang» (Joseph Roth) der Zeit zwischen Jahrhundertwende und dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs wird in Dohnányis Werk erlebbar. Ein besonderes Ereignis ist die Aufführung von Frederick Septimus Kellys Streichtrio, ein völlig unbekanntes Meisterwerk eines genialen jungen Komponisten, der in einem der sinnlosesten Blutbäder der «Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts» (George F. Kennan) sein Ende fand: Kelly starb in den letzten Tagen der Schlacht an der Somme.
Schloss Au
Hinter Au 1
8804 Au
Veranstalter:
Musiksommer am Zürichsee
055 451 17 90
A Cappella Chor Zürich 26.09.2117.15 Kappel am Albis
Das rund 20-köpfige a cappella-Ensemble ist seit 1991 Gast bei «Musik und Wort» und wird auch diesen Herbst, unter neuer Leitung, mit Chormusik aus der Renaissance und mit zeitgenössischen Werken für sphärische Klänge sorgen. Das genaue Programm ist noch in Bearbeitung.
Kloster Kappel
Kappelerhof 5
8926 Kappel am Albis
044 764 88 10
Tonkunst Serenade 26.09.2119.00 Zug
MusikerInnen aus Zug oder mit Zuger Wurzeln im Theater Casino Zug. Die aussergewöhnliche Eleganz des Festsaals im Theater Casino Zug bietet das perfekte Ambiente für klassische Konzerte. Dieser Saal macht das Theater Casino Zug genauso einzigartig, wie die KünstlerInnen dieser Stadt. Ein perfekter Anlass, beides nun auf der Bühne zu vereinen. Dem Prinzip der Serenade folgend, lädt Phil Dankner eine handverlesene Anzahl von ausserordentlichen SolistInnen und Ensembles aus Zug und Umgebung ein, die jeweils für ungefähr eine Viertelstunde den Saal zum Klingen zu bringen. Der Intendant ad interim führt durchs Programm, stellt Ihnen die MusikerInnen vor und plaudert mit diesen über die Musik und die Werke, die sie präsentieren werden.
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
Buonamici-Quartett 26.09.2119.30 Kilchberg
Serenade mit dem Buonamici-Quartett
C.F. Meyer-Haus
Alte Landstrasse 170
8802 Kilchberg
Viehausstellung 2021 28.09.2109.00 Einsiedeln
Wenn die Tiere von der Alpsömmerung wieder zurück im Tal sind findet die Viehausstellung statt. Nebst der landwirtschaftlichen Bedeutung hat die Einsiedler Viehausstellung heute einen hohen kulturellen und traditionellen Wert. Sie ist zudem ein Treffpunkt der bäuerlichen mit der nichtlandwirtschaftlichen Bevölkerung. Hervorzuheben ist dabei der Umzug durchs Dorf. Er wird angeführt von der Stierenmusik, ihr folgen der Sennenfähnrich mit den drei Sennenbuben, das preisgekrönte Kleinvieh, die Trachtengruppe, die Preisrichter, Obmänner und Funktionäre und anschliessend die gekrönten Missen, Stiere, Kühe und Rinder. Die Ausstellung beginnt um 9 Uhr auf der Brüelwiese (oberhalb Parkhaus Brüel). Auch Ziegen und Schafe werden ausgestellt und bewertet. Die Rangverkündigung findet um ca 13.15 Uhr statt. Abfuhr und Umzug um ca 14 Uhr: Birchlistrasse - Hauptplatz - Hauptstrasse - Dorfplatz.
Schulhaus Brüel
Etzelstrasse 1
8840 Einsiedeln
Buch-Lunch: Zuger Zeitungen im Wandel der Zeit 28.09.2112.00 Zug
Über Mittag seltene, schöne und historische Medien kennenlernen. Beim Buch-Lunch wird Interessierten über Mittag Ungewöhnliches aus dem vielfältigen Medienangebot der Bibliothek Zug präsentiert. Anlässlich des 25-Jahr-Jubiläums der Zuger Presse werden diesmal die Lagerung und Konsultationsmöglichkeiten von alten und älteren Zuger Zeitungen in der Bibliothek Zug vorgestellt.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Kunst über Mittag 28.09.2112.15 Zug
Gespräch zu Irma Ineichen mit Friederike Balke, Kunstvermittlerin. Kunst über Mittag in der Ausstellung "Zeit und Raum – Hommage an Peter und Christine Kamm" zu Irma Ineichen mit Friederike Balke, Kunstvermittlerin.
Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27
6300 Zug
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 12.00-18.00, Samstag/Sonntag 10.00-17.00
Arno Camenisch 28.09.2119.00 Zug
Der Bestsellerautor Arno Camenisch präsentiert sein neues Buch "Der Schatten über dem Dorf". Arno Camenisch erzählt in seinem Roman von einem Dorf in Graubünden, das von einer Tragödie überschattet wird. Die Tragödie geschah eineinhalb Jahre, bevor der Erzähler auf die Welt kam. Davon handelt dieses Buch, es ist Arno Camenisch persönlichstes Buch, in einem berührenden Ton und mit grosser Klarheit erzählt er vom Leben und vom Tod und von den Menschen, die von uns gingen und die wir weiter im Herzen tragen. Es ist ein Buch über den Umgang mit Verlust und das Vergehen der Zeit, und es ist ein Buch über die Zuversicht, dass mit dem Frühling die Sonne wieder ins Leben zurückkehrt. - Bitte reservieren unter: 041 726 97 97 oder via eMail: balmer@buchhaus.ch
Bücher Balmer Citypark
Rigistrasse 3
6300 Zug
041 726 97 97
Judith Stadlin: Häschtääg Zunderobsi 28.09.2119.30 Walchwil
Action-Lesung von und mit Judith Stadlin. Frischzellenkur fürs Zugerdeutsch - Leichtfüssig und frisch, dass es nur so gypschet, boosget und fäderläcklet! Die Zuger Autorin Judith Stadlin präsentiert eine Actionlesung von Ihrem neuen Buch "Häschtääg Zunderobsi". Judith Stadlin mischt frischfröhlich und putzmunter alte Zuger Ausdrücke mit heutigen und Neudeutsches mit fast Vergessenem. Judith Stadlin setzt der vom Bernerdeutschen dominierten Mundartliteratur etwas Starkes hinzu. Leichtfüssig und frisch, dass es nur so gypschet, boosget und fäderläcklet!
Gemeindesaal
Schulhausstrasse 44
6318 Walchwil
English Stand-up Comedy 28.09.2120.00 Zug
The English Comedy Show in Zug - every last Tuesday of the month. Thank you for being such a loyal audience for our English Stand-up Comedy in over 10 years now. Even if you’ve just arrived in Zug, while in the Theater Casino Zug you can consider yourself a local or at least get in touch with some real Swiss. Have a good laugh together and enjoy the local curiosity about British humour. The fish and chips are produced locally but à la British, while the beer and the comedians are the freshest, finest imports that can be mustered. Most important is the audience: a true melting-pot of nations worldwide. This is Zug - welcome home!
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
Die Bagage 28.09.2101.10.21jeweils 20.00 Wädenswil
Das lebendige Portrait einer Frau am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Geschichte einer Frau, die zu schön für ihre Zeit und ihren Ort ist. Eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie. Einer Familie, die von allen abwertend die Bagage genannt wird.
Theater Ticino
Seestrasse 57
8820 Wädenswil
044 780 93 58
Veranstalter:
Theater Ariane
8400 Winterthur
Marcel Huwyler 29.09.2120.15 Baar
Frau Morgenstern und die Verschwörung ist der dritte Band der Mordslady von Marcel Huwyler und erscheint im Herbst 2021. Mit seiner Frau Morgenstern-Krimireihe hat Bestsellerautor Marcel Huwyler eine neue Kult-Figur geschaffen. Aberwitzige Plots, skurrile Figuren und eine grandiose Schreibweise. Huwylers Kriminalromane sind bissig, schwarzhumorig und mit spitzer Feder geschrieben. Alles, was man von einem gepflegten Krimi erwartet.
Schulhaus Sennweid
Deinikonerstrasse
6340 Baar
Veranstalter:
Bibliothek
Rathausstrasse 4
6340 Baar
041 769 01 60
DigiFit: Zuger Sammlung und Dokumentation 30.09.2117.00 Zug
Zug digital erleben – im Internet Interessantes zu Zuger Kultur und Geschichte finden. Für beinahe alle digitalen Anwendungen gibt es eine App oder eine Webseite. Doch wie findet man sich damit zurecht? Mit den gezeigten Tipps und Tricks im digitalen Dschungel fit bleiben und sich mit Gleichgesinnten austauschen. Bitte eigenes Smartphone oder Tablet mitbringen. Die Veranstaltung findet im Dachraum im 5. Stock der Bibliothek statt.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Emilie Lieberherr - Pionierin der Schweizer Frauenpolitik 30.09.2119.00 Zug
Trudi von Fellenberg-Bitzi, Autorin und Journalistin aus Zug, liest aus ihrem Werk "Emilie Lieberherr. Pionierin der Schweizer Frauenpolitik". "Am 1. März 1969 zogen Tausende von Frauen im Marsch auf Bern zum Bundesplatz. Eine junge Frau trat ans Rednerpult und vor die Mikrofone. Sie forderte klug und unüberhörbar das Stimm- und Wahlrecht für die Frauen: «Wir stehen hier nicht als Bittende, sondern als Fordernde». Von diesem Tag an war ihr Name in der ganzen Schweiz und über die Landesgrenzen hinaus bekannt: Emilie Lieberherr. Ihre politische Karriere nahm ihren Lauf und sie nutzte ihren wachsenden Einfluss, um sich für die Rechte der Frauen, der Alten, der Jungen und der Drogenabhängigen einzusetzen." www.nzz-libro.ch/emilie-lieberherr-biografie-pionierin-frauenpolitik "Im Buch schildert die Biografin die einzelnen Lebensstationen der charismatischen Politikerin chronologisch. Zahlreiche Zeitzeugen, Mitarbeiter, Freunde, aber auch politische Gegner kommen zu Wort." Cornelia Bisch, Zentralschweiz am Sonntag, 7.4.2019
Burg Zug
Kirchenstrasse 11
6300 Zug
041 728 29 70
Öffnungszeiten: Dienstag-Samstag 14.00-17.00 Uhr Sonntag 10.00-17.00 Uhr 1. Mittwoch des Monats freier Eintritt
Viertel vor Fritig 30.09.2119.00 Zug
Jeden Donnerstag ist Viertel vor Fritig! Ob einfach ein Feierabend Bier genossen wird, oder aber die Chance genutzt, die lang vergessene Welt der Cocktails wieder aufleben zu lassen – Viertel vor Fritig bietet alles, was sonst nur noch selten zu finden ist und leitet mit gemütlicher Bar-Stimmung und leckeren Häppchen das näher rückende Wochenende ein.
Galvanik
Chamerstrasse 173
6300 Zug
Duo Praxedis 30.09.2120.00 Zug
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Jazz live i de Braui: René Bondt Quintett 30.09.2120.00 Baar
Das René Bondt Quintett, seit 15 Jahren in der Jazzszene aktiv, verortet sein laufend aktualisiertes Repertoire im swingenden Mainstream zwischen Basie und Bossa, American Songbook und Notenbüchl. Elisabeth «Lisl» Praxmarer hat ihre unverwechselbare Stimme aus Kärnten mitgebracht. Saxofonist, Klarinettist und Flötist Richard Lipiec schulte sein herausragendes Können einst im Herkunftsland Polen. Den beiden steht ein kompaktes schweizerisches Rhythmusvehikel zur Verfügung. Mit ihren Tonträger-Einspielungen sind das RBQ und seine Solisten auch auf Youtube und regelmässig im Programm von Radio Swiss Jazz präsent.
Restaurant Brauerei
Langgasse 41
6340 Baar
Veranstalter:
JazzinBaar
6340 Baar
Michael van Orsouw 30.09.2120.00 Zug
Ein Special der Satz&Pfeffer-Lesebühne. Der Autor erzählt, liest, zeigt Bilder, Filmausschnitte, ordnet ein, erklärt. So macht Geschichte Freude! Kronprinzessin Luise und Erzherzog Leopold von Österreich-Toskana sorgen mit einer Nacht-und-Nebel-Aktion für Schlagzeilen. Die Geschwister stehlen sich im Dezember 1902 aus der Habsburgerresidenz und flüchten von Salzburg nach Zürich, wo sie im Hotel Bellevue absteigen. Der Skandal am Hof Kaiser Franz Josephs ist perfekt: Schliesslich lässt Luise Ehemann und fünf Kinder zurück. Die Reporter der internationalen Presse und die Agenten der Geheimdienste haben alle Hände voll zu tun. Denn die beiden Adligen sind verliebt: Luise in André Giron, den acht Jahre jüngeren Lehrer ihrer Kinder; Leopold in Wilhelmine Adamovic, eine ehemalige Prostituierte. Mit ihrem Schritt sagen sich die Royals vom Hof los. Sie verzichten auf Titel und Rang, pfeifen auf Familienehre, Prunk und Pomp – und brechen mit allen Erwartungen. Am Bodensee, in Zug, Florenz und gar auf dem Monte Verità suchen sie ihr Glück, doch das gelingt mehr schlecht als recht. Nach dem Untergang des Habsburgerreichs und wahrhaft rasanten, ereignisreichen Lebensjahren sterben sie verarmt und einsam. Michael van Orsouw ist promovierter Historiker und lebt in Zug. Schon in «Blaues Blut» paarte er Faktentreue mit erzählerischer Leichtfüssigkeit und verstand es, royale Inhalte auf höchst unterhaltsame Weise zu vermitteln.
Oswald's Eleven
St. Oswalds-Gasse 11
6300 Zug
Niente-Jazz: Duo In-Albon/Jerjen 30.09.2120.00 Zug
Duo In-Albon/Jerjen
City-Hotel Ochsen
Kolinplatz
6300 Zug
ab und zufällig 01.10.2120.00 Zug
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30

Die praktische App
für Ihre Kultur-Übersicht