Direkt zum Inhalt

Kultur

Kultur schafft Identität, indem sie zu aktiver Auseinandersetzung anregt und den Dialog fördert. Das trägt zur Verwurzelung der Bevölkerung in der Region und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei.

Kultur ist ein wichtiger Faktor für die Innovationsfähigkeit der Unternehmen und der Region, indem sie ein kreatives Klima prägt. Sie ist zudem ein relevanter Wirtschaftsfaktor. Sie sorgt für Aufträge in diversen Bereichen für Zulieferer und sie zieht Besucherinnen und Besucher an, deren Ausgaben wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückfliessen.

Laden Sie sich den Kultur-Kalender auf Ihr Mobile. Jetzt die Zürich Park Side Kultur-App im App-Store oder Google Play downloaden.

Die praktische App
für Ihre Kultur-Übersicht

Veranstaltungen

z.B. 22.01.2022
Der Kulturkalender zeigt Veranstaltungen der kommenden 30 Tage an.
Der Glücksritter 20.01.2222.01.22jeweils 20.00 Unterägeri
Erleben Sie Fantasie mit dem Musicalclub Fairytale: Die Schauspieler*innen des Musicalclubs tauchen in diesem Jahr in die Welt der Abenteuer des Wilden Westens ein. Die Geschichte spielt am Ende des 19. Jahrhunderts, als sich unerschrockene Siedler in Hoffnung auf ein neues Leben in ein verheissungsvolles Land bewegten. Unter ihnen ist der Zirkusdirektor Jake Cheslock, welcher mit seinem Zirkus einen Ausweg sucht, um sein Familienunternehmen vor dem finanziellen Untergang zu retten. Auf der Suche nach dem Glück des Lebens reist der Zirkus in das Goldgräberkaff Big Golden Mountain. Doch braucht es für das vollkommene Glück Gold und Reichtum? Eine Produktion mit neuem Wind: Mit dem Neustart nach der langen Covid-Pause konnte der Verein Fairytale Productions zwei neue Leitungsmitglieder willkommen heissen: Gesang und Arrangements stehen unter der Leitung von Sänger und Arrangeur Viktor Szlovák. Er ist Bass – Sänger, Vocal Percussionist und Arrangeur bei Bliss, der bekanntesten A cappella Band aus der Schweiz. Tanz und Choreografien werden von der Choreografin und Tänzerin Nathalie Rutz unterrichtet. Auch sie kann unserem Cast viel Erfahrung aus nationalen und internationalen Wettkämpfen weitergeben. Weiter gehören Ramona Vörös von Bodypaintingswiss.ch, die für Maske und Kostüme zuständig ist und Marcel Eichler, Theaterpädagoge, Regisseur und Autor zum Kreativteam des Musicalclubs.
Ägerihalle
Alte Landstrasse 113
6314 Unterägeri
Die Weinprobe 20.01.2222.01.22jeweils 20.00 Langnau am Albis
Nico ist ein Weinspezialist. Für die Aufnahme in die prominente Weinbruderschaft, die „Fraternité des Chevaliers“, muss er fünf französische Spitzenweine mitbringen, sie blind verkosten und auf Anhieb erkennen. Vier besitzt er schon. Den fünften, den begehrten 90-er Petrus, hat sein bester Freund Roman in seinem Portfolio. Das weiss Nico. Und er weiss auch, dass Roman seit Jugendtagen für seine Frau Danielle schwärmt. Als die Weinprüfung näher rückt, macht Nico Roman ein ungewöhnliches Angebot. In Stefan Vögels spritzig süffiger Komödie werden edle Tropfen mit gepanschten Gefühlen bezahlt.
Turbine Theater
Spinnereistrasse 19
8135 Langnau am Albis
044 713 12 21
Frau Müller muss weg 21.01.2222.01.22jeweils 20.00 Zug
Eine sozial-kritische Komödie von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Das neue Stück «Frau Müller muss weg!» lässt erahnen, dass es auf der Bühne nicht zimperlich zu- und hergehen wird: Die besorgten Eltern der Klasse 6b haben die Lehrerin Sabine Müller um einen Termin gebeten. Offenbar scheint es Probleme zu geben. Die Kinder stehen gerade an ei-nem entscheidenden Punkt ihrer schulischen Karriere, denn zum Schuljahresende wird sich zeigen, wer den Sprung ins Gymnasium schafft - und wer eben nicht. Für die Eltern ist längst klar, wer die Schuld an der Misere trägt: Die erfahrene Lehrerin Sabine Müller scheint mit ihren pädagogischen Fähigkeiten der Situation seit einiger Zeit nicht mehr gewachsen zu sein, denn dass das Problem nicht an den Schülerinnen und Schülern liegt, davon sind alle Anwesenden überzeugt.
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Veranstalter:
Zuger Spiillüüt
6300 Zug
Buchstart 22.01.2210.00 Rotkreuz
Verse und Fingerspiele für Kinder von 9 Monaten bis 3 Jahre. Verschiedene Hüte, Farben und Tiere stehen im Mittelpunkt dieser Buchstart Veranstaltung. Mit Vers, Reim und Spiel werden wir ein witziges Klapp- und Ratebuch zusammen kennen lernen. Freue dich auf viel Bewegung und Spass. Die Begleitperson braucht für den Zutritt ein Covid-Zertifikat.
Gemeinde- und Schulbibliothek
Meierskappelerstrasse 9
6343 Rotkreuz
041 798 16 81
Russische Geschichtenzeit 22.01.2210.00 Zug
Класс Наталии Радченко при поддержке Библиотеки Цуга приглашает детей 4-9 лет на бесплатные субботние чтения прекрасных сказок и захватывающих историй на русском языке. - Märchen auf Russisch für Kinder von 4 bis 9 Jahren.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Reim und Spiel 22.01.2210.00 Adliswil
Reime und Fingerspiele sind für Babys und Kleinkinder das Tor zur Sprache. Am Buchstart-Anlass, können Eltern, Grosseltern, Gottis/Göttis gemeinsam mit dem Sprössling (bis 3 Jahre) in diese Welt der Verse und Kniereiter eintauchen. Dies lässt das Kind Sprache hautnah erleben, was ihm einen spannenden Einstieg in die Welt der Bilderbücher ermöglicht.
Bibliothek im Haus Brugg
Bahnhofplatz 5
8134 Adliswil
Chinesische Geschichtenzeit 22.01.2210.30 Zug
Eine Erzählstunde mit Reimen und Geschichten für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. 每月的一个周六为3-6岁的幼儿开设中文故事会,结合儿歌和故事给宝宝带来生动的中文学习和互动体验, 由于covid-19特殊时期,请点击上方蓝色按钮,提前报名参加,活动免费.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Buchvernissage 50 Jahre NFG 22.01.2217.00 Wädenswil
Di alt Fabrik
Florhofstrasse 9
8820 Wädenswil
Veranstalter:
Neue Fasnachtsgesellschaft NFG
8820 Wädenswil
Das Ding 22.01.2217.00 Zug
Es gibt keinen Zufall mehr. Wie durch weltumspannende Interdependenzen – genannt Globalisierung – alles mit allem verknüpft ist, das verdeutlicht Philipp Löhle in seinem Theaterstück auf unterhaltsame Weise. Wenn sich ein Afrikaner nachhaltige Methoden des Baumwollanbaus aufschwatzen lässt, verhilft das zwei jungen Chinesen zu ihrem ersten Start-up-Erfolg. Wenn deren Handel mit Sojabohnen ins Stocken gerät, wirkt sich das auf die rumänische Schweinezucht aus, was wiederum direkte Folgen für die Ehe von Katrin und Thomas hat und einen überraschend internationalen Showdown heraufbeschwört. Und das titelgebende Ding – eine Baumwollfaser – reist derweil einmal um den Erdball und schaut verwundert auf das Treiben der Menschen.
Theater Metalli
Baarerstrasse 14
6300 Zug
Veranstalter:
Kinder- und Jugendtheater Zug
6300 Zug
Neville Tranter 22.01.2218.00 Wädenswil
In seinem neusten Stück spielt Neville Tranter die bizarre Geschichte vom Aufstieg und Fall des Tyrannen Ubu, seiner ehrgeizigen Frau Ma Ubu und ihrem ganzen Königreich.
Theater Ticino
Seestrasse 57
8820 Wädenswil
044 780 93 58
Orgel und Stummfilm: Das Phantom der Oper 22.01.2218.15 Menzingen
Der Stummfilm " Das Phantom der Oper", live begleitet durch den international berühmten Organisten Baptiste-Florian Marle-Ouvrard, Paris. Als Anfang der 1920er Jahre in den USA die Filmkunst kommerzialisiert und dem breiten Publikum zugänglich gemacht wurde und die ersten grossen Kinos gebaut wurden, entstand ein neuer Typus Orgel, der extra für die Verwendung in Kinos entwickelt wurde. Der damalige Film war stumm, und wer sich den Luxus eines Orchesters zur Begleitung der stummen Filme nicht leisten konnte, musste nach anderen Möglichkeiten suchen, um dem Publikum neben den bewegten Bildern auch die passende Musik zu präsentieren: Man brauchte ein Instrument, das wie ein Orchester klang und dennoch von einer einzigen Person gespielt werden konnte: Die Orgel.
Pfarrkirche St. Johannes
Kirchgasse
6313 Menzingen
Alphornquartett mit Mario Pinggera 22.01.2219.00 Richterswil
Katholische Kirche
Erlenstrasse 30
8805 Richterswil
Veranstalter:
Richterswiler Konzerte
8805 Richterswil
CD-Taufe Gläuffig 22.01.2220.00 Unterägeri
Volksmusik im Grenzbereich – Das Gläuffig Programm «Gesellenwanderung ist voller spritziger, origineller Eigenkompositionen. Das gekonnte Spiel im Grenzbereich von Volksmusiktradition und innovativen Ideen ist das Markenzeichen der Formation «Gläuffig». Nach einer nicht gewollten Pause melden sich die vier virtuosen Musiker zurück mit ihrem Programm «Gesellenwanderung» voller spritziger, origineller Eigenkompositionen. Ähnlich wie Artisten, bei denen die Schwerkraft nicht zu existieren scheint, jongliert die Band «Gläuffig» mit der alpenländischen Volksmusik, mit bekannten Mustern und gängigen Klischees. Das klingt mal leichtfüssig und verspielt, mal bodenständig und fast derb, jedoch immer gepaart mit einem hohen Mass an Musikalität und Spielfreude. Das Programm, das 2018/2019 entstanden ist, steckt voller neuer Ideen und überraschenden Elementen. Diese eröffnen sowohl Liebhabern traditioneller Volkskultur, wie auch an zeitgenössischen Klängen Interessierten, neue Dimensionen. Bei «Gläuffig» haben sich Mathias Landtwing (Klarinette), Fränggi Gehrig (Akkordeon), Lukas Gernet (Klavier) und Pirmin Huber (Bass) 2008 zusammengefunden. Bei ihnen allen gründen die musikalischen Wurzeln in der Volksmusik, sie haben jedoch an der Hochschule Luzern in unterschiedlichen Studienrichtungen abgeschlossen (Volksmusik, Jazz, Klassik, Komposition) und sich zu virtuosen Instrumentalisten entwickelt. Sich der eigenen Herkunft bewusst, wollen sie traditionelle Musik interpretatorisch und substanziell in ein neues Kleid fassen, dem Kulturgut Volksmusik jedoch die gebotene Sorgfalt erweisen.
Haus Musica
Alte Landstrasse 110
6314 Unterägeri
Ray Fein, Chris Conz & Friends 22.01.2220.22 Adliswil
Ray Fein, Chris Conz & Anke Angels (NL). Am Samstag den 22. Januar 2022 wird die Kulturschachtel Adliswil zum Boogie-Epizentrum. Die holländische First-Piano-Lady und zwei helvetische Top-Pianöre werden mit ihrer Musik-Show total 264 schwarz-weissen Tasten zum Glühen bringen. Ray Fein: der Boogieman schlechthin, und der begnadete Entertainer von der legendären Boogie- Formation CHE & RAY, bekannt auch als humorvoller Entertainer aus seiner TV-Kult-Sendung "TRAUMPAAR". Chris Conz: der ausgezeichnete, sympathische Gewinner des Swiss Jazz Award 2013 und des German Boogie-Woogie Award 2017. Anke Angel: die brillante, unglaublich witzige und vielseitige Piano- Entertainerin, Sängerin, Komponistin aus Holland. Als weitere musikalische Gäste mit dabei: Duke Seidmann (Sax/Voc/Entertainment); Joe Schwach (Guit/Voc); Arno Schulz (bass); Ruben Fein (Drums). Es erwartet Sie ein fetziger, fröhlicher und stilvoller Abend mit allen Facetten von Boogie-Woogie über Folk- & Rhythm 'n' Blues bis zu Jazz, Stride und Ragtime, Swing, Country-Blues und Blues? Garantiert gute Laune für die ganze Familie! - Musikbistro ab 19 Uhr, Konzert 20.22 Uhr. Helpline 079 900 77 19 (Bernie Corrodi)
Kulturschachtle
Schulhausstrasse 5
8134 Adliswil
Veranstalter:
Sihltal Sessions
8134 Adliswil
Gabriela Vermelho & Band GaRe 22.01.2221.00 Adliswil
Zum ersten Mal kommt das grossartige GaRe-Ensemble in die Schweiz, um mehrere Konzerte mit einer führenden Persönlichkeit der tschechischen alternativen Musikszene, der Sängerin, Quintonistin und Komponistin Gabriela Vermelho, zu spielen. 2013 gründete sie ihre Musikgruppe GaRe, mit der sie hauptsächlich Autorenwerke spielt, die mit ihrem ganz eigenen und originellen Musikstil frei an das Werk eines Kabarettpaares aus den 1930er Jahren von Kurt Weill und Bertolt Brecht anknüpfen. Für Gabriela und GaRe ist diese musikalische Welle eine leichte Inspiration und Herausforderung in ihrer eigenen Arbeit, die in völlig neue und unerwartete musikalische Gewässer überschwappt, und in diesem Musiklabor entstehen neue Songs und Kompositionen, umhüllt von Abschiedsstimmungen, Traurigkeit, Sehnsucht für neue Erfahrungen und Begegnungen und Hoffnungen auf Wiedersehen. Gabriela und GaRe schufen einen völlig neuen Musikstil, ein gewisses Postweiller Urban Gabaret, und veröffentlichten kurz nach ihrer Gründung im Jahr 2014 ihr Debütalbum namens Gabriela Vermelho & GaRe - GaBaRet.
Restaurant Rössli
Webereistrasse 49
8134 Adliswil
Veranstalter:
More Than Sounds
8134 Adliswil
Sonntagsgäste: Matinée mit Kurt Aeschbacher 23.01.2211.00 Zug
Die Talk-Legende mit seinem ersten Bühnenprogramm. Nachdem er über 40 Jahre die Schweizer TV-Landschaft geprägt hat wie kein anderer, zieht es ihn zur gepflegten Unterhaltung auf die Bühne. An fünf Sonntagen empfängt er ausgewählte Persönlichkeiten als seine Gäste zu einer Matinée im Theater Casino Zug. Wer kommt, wird jedoch im Vorfeld nicht verraten. Kurt Aeschbacher selbst ist begeistert von der Idee, die Gäste nicht vorab bekannt zu geben, denn «so soll jede Veranstaltung eine neue Entdeckung für mein Publikum sein». Eines sei jedoch schon verraten: Mit ihm auf der Bühne wird der Intendant ad interim, Phil Dankner, sein; er wird für den musikalischen Rahmen sorgen. Man muss wohl kein Prophet sein, um zu erahnen, dass hier eine neue Sonntagstradition für das kulturelle Leben in Zug entsteht.
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
Der Glücksritter 23.01.2214.00 Unterägeri
Erleben Sie Fantasie mit dem Musicalclub Fairytale: Die Schauspieler*innen des Musicalclubs tauchen in diesem Jahr in die Welt der Abenteuer des Wilden Westens ein. Die Geschichte spielt am Ende des 19. Jahrhunderts, als sich unerschrockene Siedler in Hoffnung auf ein neues Leben in ein verheissungsvolles Land bewegten. Unter ihnen ist der Zirkusdirektor Jake Cheslock, welcher mit seinem Zirkus einen Ausweg sucht, um sein Familienunternehmen vor dem finanziellen Untergang zu retten. Auf der Suche nach dem Glück des Lebens reist der Zirkus in das Goldgräberkaff Big Golden Mountain. Doch braucht es für das vollkommene Glück Gold und Reichtum? Eine Produktion mit neuem Wind: Mit dem Neustart nach der langen Covid-Pause konnte der Verein Fairytale Productions zwei neue Leitungsmitglieder willkommen heissen: Gesang und Arrangements stehen unter der Leitung von Sänger und Arrangeur Viktor Szlovák. Er ist Bass – Sänger, Vocal Percussionist und Arrangeur bei Bliss, der bekanntesten A cappella Band aus der Schweiz. Tanz und Choreografien werden von der Choreografin und Tänzerin Nathalie Rutz unterrichtet. Auch sie kann unserem Cast viel Erfahrung aus nationalen und internationalen Wettkämpfen weitergeben. Weiter gehören Ramona Vörös von Bodypaintingswiss.ch, die für Maske und Kostüme zuständig ist und Marcel Eichler, Theaterpädagoge, Regisseur und Autor zum Kreativteam des Musicalclubs.
Ägerihalle
Alte Landstrasse 113
6314 Unterägeri
What water tells 23.01.2217.00 Thalwil
Eine poetische Perfomance mit Tanz/Film/Klang, die in einer surrealen Unterwasserwelt spielt. Gertrud Pinkus (Film) und Kuan Ling Tsi (Tanz), Klang (Bettina Pfeiffer), CH 2018, 18 Min. In allen grösseren Städten der Schweiz haben sich die Gewässer zum sommerlichen Gross-Event entwickelt. Sobald die erste Wärmephase einsetzt, werden Gummiboot und Plastikschwan aufgeblasen und ab geht’s zur Party auf dem Wasser. Das macht Spass und dabei kann halt so manch eine Bierdose oder Plastiktüte über Bord gehen. Was damit passiert, erzählt die Perfomance in einer leichtfüssigen Hommage an die Natur. Deren Zerstörung manifestiert sich vorerst nur in knappen filmischen Chiffren und choreografischen Akzenten. Doch allmählich zeichnet sich das Desaster ab und führt zu einer berührenden Schluss-Szene. Die erfolgreiche und vielfach ausgezeichnete Filmregisseurin Gertrud Pinkus arbeitet heute vorwiegend in medialen Kunstprojekten. Passend zum Thema Wasser, Umwelt und Tanz zeigt sie vor der Performance 6 Kurzfilme.
Kulturraum
Bahnhofstrasse 24
8800 Thalwil
Die Weinprobe 23.01.2217.00 Langnau am Albis
Nico ist ein Weinspezialist. Für die Aufnahme in die prominente Weinbruderschaft, die „Fraternité des Chevaliers“, muss er fünf französische Spitzenweine mitbringen, sie blind verkosten und auf Anhieb erkennen. Vier besitzt er schon. Den fünften, den begehrten 90-er Petrus, hat sein bester Freund Roman in seinem Portfolio. Das weiss Nico. Und er weiss auch, dass Roman seit Jugendtagen für seine Frau Danielle schwärmt. Als die Weinprüfung näher rückt, macht Nico Roman ein ungewöhnliches Angebot. In Stefan Vögels spritzig süffiger Komödie werden edle Tropfen mit gepanschten Gefühlen bezahlt.
Turbine Theater
Spinnereistrasse 19
8135 Langnau am Albis
044 713 12 21
Frau Müller muss weg 23.01.2217.00 Zug
Eine sozial-kritische Komödie von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Das neue Stück «Frau Müller muss weg!» lässt erahnen, dass es auf der Bühne nicht zimperlich zu- und hergehen wird: Die besorgten Eltern der Klasse 6b haben die Lehrerin Sabine Müller um einen Termin gebeten. Offenbar scheint es Probleme zu geben. Die Kinder stehen gerade an ei-nem entscheidenden Punkt ihrer schulischen Karriere, denn zum Schuljahresende wird sich zeigen, wer den Sprung ins Gymnasium schafft - und wer eben nicht. Für die Eltern ist längst klar, wer die Schuld an der Misere trägt: Die erfahrene Lehrerin Sabine Müller scheint mit ihren pädagogischen Fähigkeiten der Situation seit einiger Zeit nicht mehr gewachsen zu sein, denn dass das Problem nicht an den Schülerinnen und Schülern liegt, davon sind alle Anwesenden überzeugt.
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Veranstalter:
Zuger Spiillüüt
6300 Zug
Baarer Kammerorchester 23.01.2217.00 Baar
Unter dem Motto "1243" lädt Sie das Baarer Kammerorchester auf eine musikalische Reise entlang der Geschichte der Baarer Pfarrkirche St. Martin ein. Unter der Leitung von Manuel Oswald spielt das Baarer Kammerorchester Werke von Adam De La Halle, Tomás Luis de Victoria, Francesco Geminiani und Ottorino Respighi. Ergänzt wird das Konzert durch Betrachtungen ausgewählter Kunstwerke in der Pfarrkirche St. Martin in Baar.
Pfarrkirche St. Martin
Kirchgasse
6340 Baar
Veranstalter:
Baarer Kammerorchester
6340 Baar
Jazzy-Quartett 23.01.2217.00 Hünenberg
Vielseitige Musik, die überrascht und begeistert, möchte das «Jazzy»-Quartett seinen Zuhörerinnen und Zuhörern immer wieder schenken. Zum Repertoire des Quartetts gehören interessante Kompositionen, die der weltberühmte Jazzmusiker Claude Bolling für seine Fans der klassischen Musik geschrieben hat. Die Stücke zeigen: Musik ist grenzenlos. Zusätzlich erklingen virtuose Panflötenmelodien aus Rumänien und sogar Volksmusik aus dem Kanton Zug, gespielt in unüblicher Besetzung.
Pfarrkirche Heilig Geist
Zentrumstrasse
6331 Hünenberg
The Gregorian Voices 23.01.2217.00 Adliswil
Seit dem Frühjahr 2011 ist die Gruppe THE GREGORIAN VOICES auf Tournee in Europa. Unter der künstlerischen Leitung von Oleksiy Semenchuk präsentieren die acht außergewöhnlichen ukrainischen Solisten die musikalische Tradition der Gregorianik stilvollendet. Gekleidet in traditionelle Mönchskutten erzeugen die Sänger eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt - eine Klangwelt ohne zeitliche, religiöse, und sprachliche Grenzen! Ein abwechslungsreiches Konzert mit einer Mischung aus gregorianischen Chorälen, orthodoxer Kirchenmusik, Liedern und Madrigalen aus der Zeit der Renaissance und des Barock erleben. Mit seiner Stimmgewalt und vielen Solopassagen zeigt der Chor und seine Solisten, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und dennoch zeitnah. Im zweiten Teil des Konzerts erklingen Klassiker der Popmusik, wie unter anderem "Ameno" von ERA, "You raise me up" von Josh Groban, "My Way" von Frank Sinatra, "Hallelujah" von Leonard Cohen, "Sound of Silence" von Simon & Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert wurden. Sich begeistern lassen von den faszinierenden Stimmen der Solisten und dem ergreifenden Chorgesang: Mittelalter trifft das Hier und Heute. THE GREGORIAN VOICES bieten ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.
Reformierte Kirche
Obertilistrasse
8134 Adliswil
Orgel-Abendmusik mit Pascale Van Coppenolle 23.01.2217.00 Zug
internat. Orgel-Abendmusiken mit Pascale Van Coppenolle (Biel/Bern)
Reformierte Kirche
Bundesstrasse
6300 Zug
Veranstalter:
Gesellschaft der Freunde von Kirchenmusik
6300 Zug
English Stand-up Comedy 25.01.2219.00 Zug
Mit Dana Alexander & Pierre Hollins. Hier wird jeweils am letzten Dienstag im Monat gemeinsam mit der Zuger Expat-Community über den einzigartigen Sinn für englischen Humor gelacht. Um dem Publikum weiterhin das Beste an englischsprachiger Stand-Up Comedy zu bieten, werden Acts aus der lokalen schweizerischen/europäischen Szene eingekauft. Und natürlich wäre es nicht dasselbe ohne Fish and Chips und britischem Bier.
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
Die Welt von oben 25.01.2219.30 Cham
Der bekannte Schweizer Fotograf Stefan Forster zeigt die Erde aus der Vogelperspektive. Explora Multimediashow. Mit seinen Luftaufnahmen fasziniert er Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Stefan Forster, Fotograf und Filmemacher aus der Ostschweiz, gilt als absoluter Spezialist für Drohnenaufnahmen und besondere Lichtstimmungen. In seiner neuen Multivisionsshow zeigt er die Schönheit aller Kontinente und erzählt mit Spannung und Humor, wie sich das Fotografenleben zwischen der Arktis über die Wüsten Afrikas bis nach Neuseeland und Australien anfühlt. Nach seinem grossen Erfolg mit der Show «Im Reich der Lichter» kehrt Stefan Forster zurück auf die Bühne und präsentiert die Welt aus der Vogelperspektive. Dabei nutzt er professionelle Multikopter und High-End-Kameras, um mit Flamingos über die Salzseen und Vulkane der Anden zu fliegen. Er fotografiert abstrakte Landschaftsformen auf den Färöer Inseln und reist in die Wüste Rub al Khali im Oman, wo er seinen ersten Sandsturm erlebt. In Neuseeland erkundet er unberührte Täler und Wälder und begleitet ein über 100 Jahre altes Segelschiff in Ostgrönland durch den grössten Fjord der Erde. Stefan Forsters Filme sind unter anderem bei BBC und TerraX erschienen, nun präsentiert er seine besten Luftaufnahmen mit unveröffentlichtem Material live auf den grossen Bühnen der Schweiz. Mit witzigen Kommentaren und spannenden Hintergrundinformationen erreicht dieser Vortrag nicht nur Natur- und Fotografie-Liebhaber, sondern auch jene Zuschauer, die Lust auf ihr eigenes Abenteuer haben und die Welt neu entdecken wollen.
Lorzensaal
Dorfplatz 3
6330 Cham
041 784 49 49
Geschichtenzeit 26.01.2214.30 Wettswil
Geschichte für Kinder von 3 bis 5 Jahren in Begleitung
Bibliothek
Poststrasse 2
8907 Wettswil
Mord nach Rezept - oder wie Krimis geschrieben werden 26.01.2214.30 Wädenswil
Aula Untermosen
Gulmenstrasse 8
8820 Wädenswil
Gemeinderatssaal
Veranstalter:
Aktive Senioren
8820 Wädenswil
Frau Müller muss weg 26.01.2228.01.22jeweils 20.00 Zug
Eine sozial-kritische Komödie von Lutz Hübner und Sarah Nemitz. Das neue Stück «Frau Müller muss weg!» lässt erahnen, dass es auf der Bühne nicht zimperlich zu- und hergehen wird: Die besorgten Eltern der Klasse 6b haben die Lehrerin Sabine Müller um einen Termin gebeten. Offenbar scheint es Probleme zu geben. Die Kinder stehen gerade an ei-nem entscheidenden Punkt ihrer schulischen Karriere, denn zum Schuljahresende wird sich zeigen, wer den Sprung ins Gymnasium schafft - und wer eben nicht. Für die Eltern ist längst klar, wer die Schuld an der Misere trägt: Die erfahrene Lehrerin Sabine Müller scheint mit ihren pädagogischen Fähigkeiten der Situation seit einiger Zeit nicht mehr gewachsen zu sein, denn dass das Problem nicht an den Schülerinnen und Schülern liegt, davon sind alle Anwesenden überzeugt.
Theater im Burgbachkeller
St. Oswalds-Gasse 3
6300 Zug
041 711 96 30
Veranstalter:
Zuger Spiillüüt
6300 Zug
Otello - Liebe, Intrige, Mord 26.01.2220.00 Wädenswil
Mit «Otello – Liebe, Intrige, Mord» präsentiert das Ensemble boxopera ein besonderes Juwel der Opern- und Theaterliteratur. Es verbindet Shakespeares Othello mit einer der berühmtesten Kompositionen der Operngeschichte, Verdis Otello. Auf der Basis von Verdis Oper wird die Geschichte mit den vier Hauptfiguren erzählt, einem zusätzlichen Schauspieler und einem Pianisten. Die Bearbeitung zeigt, dass die beiden Meisterwerke nichts an Aktualität und Brisanz eingebüsst haben, werden wir doch immer noch mit Intrige, Rassismus und häuslicher Gewalt konfrontiert. Gesungen wird in italienisch, gesprochen in deutsch.
Theater Ticino
Seestrasse 57
8820 Wädenswil
044 780 93 58
Tobias Hauser - Costa Rica 26.01.2220.00 Hünenberg
Costa Rica – die „reiche Küste“ – trägt ihren Namen zu Recht. Immer mehr Menschen entdecken das grüne Juwel Zentralamerikas als sicheres und abwechslungsreiches Reiseland. Kein Wunder, denn es gibt fast nichts, was das tropische Kleinod seinen Besuchern nicht bieten könnte. In den letzten sieben Jahren erkundete Tobias Hauser alle Regionen des Landes. Zu Fuß, auf dem Pferd und mit Kanus lernte er artenreiche Tieflandregenwälder, moosbehangene Bergnebelwälder und die faszinierenden Trockenwälder kennen. Er bestieg aktive Vulkane und entdeckten dabei azurblaue Flüsse, blubbernde Schlammlöcher und giftgrüne Kraterseen. Spannende Erzählungen, wie jene über die Massenankunft von Hunderttausenden Oliv-Bastardschildkröten an einem Strand der Halbinsel Nicoya, über die spektakulären Tauchreviere vor der Isla del Coco und über das Leben der indigenen Bevölkerung an der Grenze zu Panama, sind in einzigartigen Film- und Fotoaufnahmen dokumentiert.
Saal Heinrich von Hünenberg
Zentrumstrasse
6331 Hünenberg
Veranstalter:
Kultur Hünenberg
6331 Hünenberg
Semesterkonzerte der Begabtenförderung Musikschulen Kanton Zug 27.01.2228.01.22jeweils 19.00 Steinhausen
Die jungen musikalischen Talente des Förderprogramms der Zuger Musikschulen präsentieren in drei Konzerten solistische Werke aus drei Jahrhunderten. Die Begabtenförderung Musikschulen - Kanton Zug hat das Ziel, herausragende Schüler und -Schülerinnen der elf Musikschulen individuell zu fördern und untereinander zu vernetzen. Workshops, Klassenstunden, Kammermusik und Theorieunterricht bieten die Möglichkeit zum gemeinsamen Lernen und Austausch. An den Semesterkonzerten präsentieren die jugendlichen Musikerinnen und Musiker ihr Können als Solistinnen und Solisten mit viel Spielfreude und Begeisterung einem öffentlichen Publikum. Der moderne, akustisch hervorragende Steinhauser Gemeindesaal bietet dazu den passenden Rahmen.
Gemeindesaal Dreiklang
Bahnhofstrasse 5
6312 Steinhausen
Das Ding 27.01.2219.30 Zug
Es gibt keinen Zufall mehr. Wie durch weltumspannende Interdependenzen – genannt Globalisierung – alles mit allem verknüpft ist, das verdeutlicht Philipp Löhle in seinem Theaterstück auf unterhaltsame Weise. Wenn sich ein Afrikaner nachhaltige Methoden des Baumwollanbaus aufschwatzen lässt, verhilft das zwei jungen Chinesen zu ihrem ersten Start-up-Erfolg. Wenn deren Handel mit Sojabohnen ins Stocken gerät, wirkt sich das auf die rumänische Schweinezucht aus, was wiederum direkte Folgen für die Ehe von Katrin und Thomas hat und einen überraschend internationalen Showdown heraufbeschwört. Und das titelgebende Ding – eine Baumwollfaser – reist derweil einmal um den Erdball und schaut verwundert auf das Treiben der Menschen.
Theater Metalli
Baarerstrasse 14
6300 Zug
Veranstalter:
Kinder- und Jugendtheater Zug
6300 Zug
Bluestrio Stefano Barigazzi 27.01.2220.00 Baar
Der junge, charismatische Sizilianer Stefano Barigazzi gehört zur neuen Generation Musiker, die sich dem Blues verschrieben haben. Mit Jahrgang 1986 und einem Leben zwischen Palermo und Reggio Emilia (Emilia-Romagna) tritt er in die Fußstapfen einer großen Tradition und begeistert als begnadeter Sänger, Gitarrist, Songwriter und profunder Kenner der Rootsmusic. Bereits mit 26 Jahren kann er auf ein paar hundert Konzerte zurückblicken und hat in der internationalen Bluesszene schon für Aufsehen gesorgt. 2018 lebte und spielte er längere Zeit in New Orleans, 2019 gewann der die Italian Blues Challenge und wurde danach an mehrere Festivals in Europa eingeladen, u.a. 2021 zum größten Bluesfestival im Baltikum, dem Augustibluus in Estand. Stefanos jugendliche Energie und seine sprühende Leidenschaft für die Musik, lässt den berühmten Funken sehr schnell aufs Publikum überspringen. Mit der Unterstützung von einer erfahrenen Rhythm-Section liefert das Stefano Barigazzi Trio ein intensives und beseeltes Musikerlebnis, das bleibende Eindrücke hinterlassen wird.
Restaurant Brauerei
Langgasse 41
6340 Baar
Veranstalter:
JazzinBaar
6340 Baar
Die Weinprobe 27.01.2229.01.22jeweils 20.00 Langnau am Albis
Nico ist ein Weinspezialist. Für die Aufnahme in die prominente Weinbruderschaft, die „Fraternité des Chevaliers“, muss er fünf französische Spitzenweine mitbringen, sie blind verkosten und auf Anhieb erkennen. Vier besitzt er schon. Den fünften, den begehrten 90-er Petrus, hat sein bester Freund Roman in seinem Portfolio. Das weiss Nico. Und er weiss auch, dass Roman seit Jugendtagen für seine Frau Danielle schwärmt. Als die Weinprüfung näher rückt, macht Nico Roman ein ungewöhnliches Angebot. In Stefan Vögels spritzig süffiger Komödie werden edle Tropfen mit gepanschten Gefühlen bezahlt.
Turbine Theater
Spinnereistrasse 19
8135 Langnau am Albis
044 713 12 21
Annemarie Wildeisen 27.01.2220.00 Ottenbach
"Wie entsteht ein Kochbuch" mit Annemarie Wildeisen. Die bekannte Kochbuchautorin, Journalistin und Chefredaktorin erzählt, was es alles braucht, um ein Kochbuch heraus zu geben. Von der ersten Rezeptidee bis zum Druck.
Bibliothek
Affolternstrasse 5
8913 Ottenbach
Roberto Bossard New Group 27.01.2220.15 Affoltern
Jazz am Donnerstag
La Marotte
Centralweg 10
8910 Affoltern
044 760 48 66
Kellertheater
Vernissge ArtBox104 - Peter Hauser/Felizitas Heberlein 28.01.2218.00 Thalwil
Die Ausstellung ArtBox104 dauert vom 28. Januar bis 21. März 2022
ArtBox
Bahnhof
8800 Thalwil
Veranstalter:
ThalwilerHofKunst
8800 Thalwil
Vernissage: Alles und Nichts - Japan und die moderne Kunst bis heute 28.01.2218.00 Zug
Eröffnung der neuen Ausstellung "Alles und nichts - Japan und die moderne Kunst bis heute" Hiroshige und Toulouse-Lautrec bis de Carouge und Kawamata. Arbeiten von Toulouse-Lautrec, eine Kette von Bernhard Schobinger, ein Selbstbildnis Oskar Schlemmers, ein Ölgemälde Gustav Klimts, Christa de Carouges Kleider – so unterschiedlich diese Werke sind, sie haben einen gemeinsamen Nenner: Japan. Die Faszination für den ostasiatischen Inselstaat ist kein zeitlich oder lokal begrenztes Phänomen. Auf der Suche nach einer neuen Bild- und Formensprache aber auch nach neuen Lebensphilosophien beschäftigen sich westliche Kunstschaffende seit dem 19. Jahrhundert mit Japan. Dessen Einflüsse sind heute daher kaum mehr aus der abendländischen Kunst und Kultur wegzudenken. Die Ausstellung «Alles und Nichts» geht auf die Spur dieser mannigfaltigen Bezüge. Ausgewählte Positionen der Sammlung sowie historische japanische Werke aus der Sammlung des Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen zeigen das spannende Spektrum jenseits von Japonismus. Eröffnung der Ausstellung 'Alles und Nichts - Japan und die moderne Kunst bis heute', mit verschiedenen Gästen und Dr. Matthias Haldemann, Direktor und Kurator und Nina Schweizer, wiss. Volontärin, Kunsthistorikerin und Japanologin.
Burgbachsaal
Dorfstrasse 12
6300 Zug
Veranstalter:
Kunsthaus Zug
Dorfstrasse 27
6300 Zug
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 12.00-18.00, Samstag/Sonntag 10.00-17.00
Bundesordner 21 28.01.2219.00 Zug
Ein satirischer Jahresrückblick. 2008 wurde der legendäre Bundesordner der Firma Biella 100 Jahre alt. Zur Geburtstagsfeier wurde ganz offiziell ein Bundesrat entsandt, worüber sich die Medien köstlich amüsierten. Der Protagonist der Geschichte, Samuel Schmid, kommentierte trocken: «Ich habe die betreffenden Artikel gelocht und in einen Bundesordner abgelegt. So hat alles seine Ordnung, selbst die Häme.» Damit war die Idee des satirischen Jahresrückblicks am Casinotheater Winterthur geboren, welcher sich zu einer Institution im Theaterjahr entwickelt hat, die auch regelmässig im Theater Casino Zug zu Gast ist. Die bissigsten und besten Schweizer Comedians, Slam-PoetInnen und MusikerInnen versammeln sich auf einer Bühne, um alles auszuwerten und einzuordnen, was das Land 2021 bewegt hat. Mit ihnen gemeinsam können Sie in Erinnerungen schwelgen, sowie die schönen und schrecklichen Ereignisse noch einmal Revue passieren lassen. Vor allem wird noch einmal ordentlich darüber gelacht, denn Lachen ist ja bekanntlich die beste Medizin!
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
The Burns Supper - Schottische Poesien, Geschichten & Lieder 28.01.2219.00 Zug
Haggis, Whisky und Gedichte mit viel Spass und Gelächter. Es wird weltweit im Rahmen der Burns Night (oder an einem Abend, der nahe daran liegt) abgehalten. Es handelt sich dabei um eine traditionelle Abendveranstaltung mit Essen, mit dem das Leben und die Werke Robert Burns gefeiert werden. Er wurde im Januar 1759 geboren und verstarb im Juli 1796. Mark Chesterfield von «The Whisky Experience» begleitet die Gäste in den Abend und präsentiert eine exklusive Selektion schottischer Single Malts. Der besondere Gast an diesem Abend wird der Schotte Robin Laing sein, der Geschichten aus dem alten Schottland erzählt und singen wird. Robin ist zudem Kenner der schottischen Whiskys und Richter im Vorstand der Scotch Malt Whisky Society von Edinburgh. Dazu wird ein 4-Gang-Menu mit Original-Haggis serviert, begleitend dazu Mark’s Whiskyverkostung, Livemusik, Dudelsack und Poesie. Mark Chesterfield wird den Ablauf des Abends ankündigen und durch die Zeremonie führen. Der Abend wird mehrheitlich in Englisch geführt. Für den Zutritt ist ein Covid-Zertifikat und ein amtlicher Ausweis erforderlich.
Parkhotel
Industriestrasse 14
6300 Zug
Live-Session 28.01.2219.00 Zug
Die LIVE SESSION ist eine wöchentliche Konzertplattform, welche allen Schülerinnen und Schülern der Musikschule Zug offen steht. Nach einer kurzen Vorprobe können die Interpreten an der LIVE SESSION die Stücke dem Publikum vortragen. Die Anmeldung zur LIVE SESSION erfolgt über die Musiklehrperson. Wir freuen uns auf einen spannenden und abwechslungsreichen Abend. Besuchen Sie die LIVE SESSION und unterstützen Sie die mutigen und fleissigen Musiker/innen.
Musikschule der Stadt Zug
Bundesstrasse 2
6300 Zug
041 709 00 90
Das Ding 28.01.2219.30 Zug
Es gibt keinen Zufall mehr. Wie durch weltumspannende Interdependenzen – genannt Globalisierung – alles mit allem verknüpft ist, das verdeutlicht Philipp Löhle in seinem Theaterstück auf unterhaltsame Weise. Wenn sich ein Afrikaner nachhaltige Methoden des Baumwollanbaus aufschwatzen lässt, verhilft das zwei jungen Chinesen zu ihrem ersten Start-up-Erfolg. Wenn deren Handel mit Sojabohnen ins Stocken gerät, wirkt sich das auf die rumänische Schweinezucht aus, was wiederum direkte Folgen für die Ehe von Katrin und Thomas hat und einen überraschend internationalen Showdown heraufbeschwört. Und das titelgebende Ding – eine Baumwollfaser – reist derweil einmal um den Erdball und schaut verwundert auf das Treiben der Menschen.
Theater Metalli
Baarerstrasse 14
6300 Zug
Blockflötenorchester belflauto Wohlen und soprabasso Zürichsee 28.01.2220.00 Horgen
Rund 50 Blockflöten spielen unter der Leitung von Raphael B. Meyer Musik aus dem 16.-20. Jahrhundert. Von drei Orten im Raum ertönen sieben Register, von der bekannten Sopranflöte bis zum selten gehörten Subkontrabass, in immer wieder neuer Besetzung. Lassen Sie sich überraschen: Das Klangspektrum reicht von zart und warm bis zu kräftig, fast scho brachial. Es lohnt sich!
Reformierte Kirche
Alte Landstrasse 11
8810 Horgen
Veranstalter:
soprabasso
Blockflötenorchester Zürichsee
Sei frech, wild und wunderbar 28.01.2220.00 Wädenswil
Ein Abend mit Prof. Klaus Müller-Wille über Pippi Langstrumpf und ihre Erfinderin Astrid Lindgren
Aula Schulhaus Rotweg
Rotweg 11
8820 Wädenswil
Veranstalter:
Lesegesellschaft Wädenswil
8820 Wädenswil
Otello - Liebe, Intrige, Mord 28.01.2220.00 Wädenswil
Mit «Otello – Liebe, Intrige, Mord» präsentiert das Ensemble boxopera ein besonderes Juwel der Opern- und Theaterliteratur. Es verbindet Shakespeares Othello mit einer der berühmtesten Kompositionen der Operngeschichte, Verdis Otello. Auf der Basis von Verdis Oper wird die Geschichte mit den vier Hauptfiguren erzählt, einem zusätzlichen Schauspieler und einem Pianisten. Die Bearbeitung zeigt, dass die beiden Meisterwerke nichts an Aktualität und Brisanz eingebüsst haben, werden wir doch immer noch mit Intrige, Rassismus und häuslicher Gewalt konfrontiert. Gesungen wird in italienisch, gesprochen in deutsch.
Theater Ticino
Seestrasse 57
8820 Wädenswil
044 780 93 58
Enio & io 28.01.2220.15 Affoltern
Kompositionen von Ennio Morricone und Luciano Biondini
La Marotte
Centralweg 10
8910 Affoltern
044 760 48 66
Kellertheater
Semesterkonzerte der Begabtenförderung Musikschulen Kanton Zug 29.01.2210.30 Steinhausen
Die jungen musikalischen Talente des Förderprogramms der Zuger Musikschulen präsentieren in drei Konzerten solistische Werke aus drei Jahrhunderten. Die Begabtenförderung Musikschulen - Kanton Zug hat das Ziel, herausragende Schüler und -Schülerinnen der elf Musikschulen individuell zu fördern und untereinander zu vernetzen. Workshops, Klassenstunden, Kammermusik und Theorieunterricht bieten die Möglichkeit zum gemeinsamen Lernen und Austausch. An den Semesterkonzerten präsentieren die jugendlichen Musikerinnen und Musiker ihr Können als Solistinnen und Solisten mit viel Spielfreude und Begeisterung einem öffentlichen Publikum. Der moderne, akustisch hervorragende Steinhauser Gemeindesaal bietet dazu den passenden Rahmen.
Gemeindesaal Dreiklang
Bahnhofstrasse 5
6312 Steinhausen
Kleinod oder Trödelkram - Bestimmungstag 29.01.2214.00 Zug
Schätze werden unter die Lupe genommen. Interessierte können bis zu zwei alte Gegenstände pro Person am Bestimmungstag ins Museum Burg Zug bringen. Experten nehmen eine Ersteinschätzung vor und geben Auskunft zur möglichen Herkunft, Materialien, Alter und Wert. Es können Objekte aus folgenden Kategorien begutachtet werden: - Kunsthandwerk - Gemälde / Drucke - Archäologische Funde - Schmuck / Uhren - Handwerkliche Gegenstände - Haushaltsobjekte - Gewerbliche Objekte. Für detailliertere Folgeabklärungen stehen Adressen von weiteren, kostenpflichtigen Experten zur Verfügung. Die Veranstaltung findet unter den geltenden Covid-19 Regeln des Bundes statt. Es können Wartezeiten entstehen.
Burg Zug
Kirchenstrasse 11
6300 Zug
041 728 29 70
Öffnungszeiten: Dienstag-Samstag 14.00-17.00 Uhr Sonntag 10.00-17.00 Uhr 1. Mittwoch des Monats freier Eintritt
Il était une fois - contes et histoires 29.01.2214.30 Zug
La bibliothèque de Zoug et Anne-Lise Latouche-Hallé vous convient aux contes et histoires en français, accompagnés d’activités ludiques, créatives ou musicales. Pour enfants de 3 ans et plus, accompagnés de leurs proches.
Bibliothek Zug
St. Oswaldsgasse 21
6300 Zug
041 728 23 13
Dschungelbuch - das Musical 29.01.2215.00 Cham
In diesem energiegeladenen Musical erwacht der Urwald zum Leben! Abenteuer im Urwald. Mithilfe seines treuen Freundes und Lehrers Balu und dem weisen Panther Baghira erlernt Mogli die Gesetze des Dschungels. Die muss er auch kennen, er will schließlich in das Wolfsrudel aufgenommen werden! Dabei erlebt er den Urwald mit all seinen Schönheiten. Aber der Dschungel birgt auch jede Menge Gefahren: Die dreiste Affenbande mischt den Urwald auf und die geheimnisvolle Schlange Kaa spinnt ihre Intrigen. Am meisten ist es jedoch der mächtige Tiger Shir Khan, der Mogli zu schaffen macht, sodass der tapfere Junge allen Mut aufbringen muss, um sich zu behaupten. Doch letztlich erkennt auch Mogli, was seine Freunde schon länger ahnten: Er ist ein Menschenkind, das zwischen zwei Welten steht. Mogli fragt sich immer mehr, wo er eigentlich hingehört. Und als ihm dann noch das Mädchen aus dem Dorf begegnet, steht seine Welt endgültig auf dem Kopf…
Lorzensaal
Dorfplatz 3
6330 Cham
041 784 49 49
Das Ding 29.01.2217.00 Zug
Es gibt keinen Zufall mehr. Wie durch weltumspannende Interdependenzen – genannt Globalisierung – alles mit allem verknüpft ist, das verdeutlicht Philipp Löhle in seinem Theaterstück auf unterhaltsame Weise. Wenn sich ein Afrikaner nachhaltige Methoden des Baumwollanbaus aufschwatzen lässt, verhilft das zwei jungen Chinesen zu ihrem ersten Start-up-Erfolg. Wenn deren Handel mit Sojabohnen ins Stocken gerät, wirkt sich das auf die rumänische Schweinezucht aus, was wiederum direkte Folgen für die Ehe von Katrin und Thomas hat und einen überraschend internationalen Showdown heraufbeschwört. Und das titelgebende Ding – eine Baumwollfaser – reist derweil einmal um den Erdball und schaut verwundert auf das Treiben der Menschen.
Theater Metalli
Baarerstrasse 14
6300 Zug
Veranstalter:
Kinder- und Jugendtheater Zug
6300 Zug
Le bal des vents 29.01.2220.00 Richterswil
Aus den vier Himmelsrichtungen treffen sich die Winde für einen wirbelnden Tanz über Land und Meer. Geschichten und Klänge aus den verschiedensten Ecken der Welt kreiseln um einander und vermischen sich, manchmal zu milder Sommerbrise, manchmal zu zügellosem Sturm. «Le bal des vents», das aktuelle Programm von Zéphyr Combo, verspricht einen Chansonabend voller Energie, Poesie und Humor, untermalt von virtuosen Folk, Latin- und Zigeunerklängen.
Kirchgemeindehaus Rosengarten
Dorfstrasse 75
8805 Richterswil
Veranstalter:
Kulturforum 8805
8805 Richterswil
Next Generation Talents 29.01.2220.00 Zug
Junge NachwuchskünstlerInnen der Musikschule Zug. Das Prinzip kennen alle von einem Rockkonzert: Bevor das Konzert des eigentlichen Stars beginnt, spielt die Vorband. Oft genug erlebt man dabei eine Überraschung und entdeckt eine neue Band, deren Namen man sich merken will, um sie in Zukunft in die eigenen Playlists aufzunehmen. Am Theater Casino Zug wird diesem Prinzip seit zwei Jahren bei ausgewählten klassischen Konzerten gefolgt. In Zusammenarbeit mit der Musikschule Zug erhalten junge NachwuchskünstlerInnen die Möglichkeit, ihr Talent unter Beweis zu stellen. Eine halbe Stunde lang können sie dem Publikum ihr herausragendes Können und ihre unbändige Leidenschaft für die Musik präsentieren. Das detaillierte Programm wird zeitnah veröffentlicht, doch eines sei versprochen: Oft genug stellt der Nachwuchs die Stars in den Schatten und wird selbst zum Hauptact.
Theater Casino
Artherstrasse 2-4
6300 Zug
Pedro Lenz & Christian Brantschen 29.01.2220.00 Affoltern
Pedro Lenz liest aus seinem neuen berndeutschen Roman "Primitivo". Dabei begleitet ihn Christian Brantschen auf dem E- Piano.
Buchhandlung Scheidegger
Obere Bahnhofstrasse 10a
8910 Affoltern
Veranstalter:
Kultur Affoltern
8910 Affoltern
Bad Ass Romance feat. Fernando von Arb & Mark Kohler - Krokus 29.01.2230.01.22jeweils 20.00 Siebnen
Hey Rockers....ab Winter sind wir mit Mark Kohler (KROKUS) unterwegs. Mark ist zusammen mit Fernando Teil, der erfolgreichsten Geschichte in der langen Karriere von KROKUS und wir sind happy in Zukunft mit Mark als Sideman die Schweizer-Bühnen zu Rocken. Mark und Pat werden abwechslungsweise mit uns unterwegs sein! Nun ist es soweit, KROKUS sind Geschichte, doch Fernando von Arb ist bereit mit BADASSROMANCE ein neues Kapitel in der Schweizer Rockszene zu schreiben. In den letzten 4 Jahren hat sich die Band mit Ihren schweisstreibenden und mitreissenden Liveshows einen Namen als eine der besten Schweizer Rockbands gemacht. Nun schaltet die Band noch einen Gang höher und wird in Zukunft mit einem Sideman an der zweiten Gitarre unterwegs sein. Power, Leidenschaft und absolute Spielfreude zeichnet die Band als eine der heissesten Schweizer Rockacts aus. Die Setlist gespickt mit Highlights des Classic Rock wie Wild Side von Mötley Crüe oder Legs von ZZTop, aber auch Klassiker wie Great Balls of Fire fehlen nicht. KROKUS Fans werden auch nicht zu kurz kommen....Fernando, Songwriter Grosser Hits wie Bedside Radio oder Heatstrokes lässt es sich nicht nehmen diese in das Set einzubauen...
District 28
Fabrikstrasse 28
8854 Siebnen
To all the Critters in my Fridge 29.01.2220.15 Thalwil
To all the Critters in my Fridge ist eine performative Sound- und Videoinstallation über die kleinsten nicht-menschlichen Lebewesen der Erde (Critters). Während fünfzig Minuten erlebt das Publikum eine Reise durch mikrobiologische Welten und meditativen Sound. Mit Hilfe technischer Instrumente werden Bakterien und Pilze in Lebensmitteln und Kühlschränken sichtbar und hörbar gemacht. Kefir, Hefepilze werden dabei zu den eigentlichen Performerinnen und Musikerinnen der Installation. Gemeinsam gehen mars travel agency und die Critters der Fragen nach: wo beginnt Natur? Kann der Mensch isoliert von ihr betrachtet werden? Oder sind nicht beide ein Teil einer Symbiose? Das performative Konzert operiert an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Poesie, mit dem Ziel, den Menschen aus dem Zentrum aller Betrachtungen zu entrücken und unseren schwersichtbaren Co-Bewohner*innen eine Bühne zu geben.
Kulturraum
Bahnhofstrasse 24
8800 Thalwil
Christof Wolfisberg 29.01.2220.15 Mettmenstetten
Christof Wolfisberg überrascht in seinem ersten Solo mit einer ganz eigenen Form von kabarettistischen Theater: Er schafft Realitäten in der Realität, nimmt sein Skript beim Wort und führt sich selbst und das Publikum gleich mehrfach in die Irre. Der Wort- und Sprachkünstler präsentiert ein raffiniertes Spiel mit unseren Gedanken ? hintergründig, temporeich und urkomisch zugleich.
Bühne Rössli
Albisstrasse 1
8932 Mettmenstetten
Gasthaus zum Weissen Rössli
Veranstalter:
bi eus... z Mättmistette
8932 Mettmenstetten
Suma Covjek 29.01.2221.00 Zug
Liebevoll inszenierte Songs, die von melancholischen Balladen bis hin zu rhythmischem Balkan-Pop reichen. Vos noms ist eine Hommage an alle Personen, die sich täglich im Hintergrund hingeben, um das Leben lebenswert zu machen und zum Erfolg anderer massgeblich beitragen, jedoch selber unerkannt bleiben. Ihre Namen sind zu gross, um Strassenschilder zu beschriften. Damit wird auch die aktuelle Frage der „Systemrelevanz“ weitergedacht. Auch auf der neuen Platte bleibt der Sound von Šuma Čovjek mit ihren liebevoll inszenierten Songs, die von melancholischen Balladen bis hin zu rhythmischem Balkan-Pop reichen, unverkennbar. Sprachlich darf man sich erneut auf akrobatische Sprachsprünge zwischen Französisch, Kroatisch und Arabisch freuen. Die Bilder für die Single- und Album-Cover nahm der vielfach ausgezeichnete Schweizer Fotograf Dominik Nahr auf. Die Videos gestalten wieder die serbischen Filmproduzenten Jelena Gavrilović und Marko Milovanović. Im Herbst und Winter folgen weitere Singles, bevor im Januar 2022 die Club-Tournee mit rund 15 Konzerten in der ganzen Schweiz (u.a. KiFF, Rote Fabrik, Parterre, Le Singe, Dachstock) startet. Šuma Čovjek veröffentlichten 2018 ihr erstes Album "No Man's Land". Die dazugehörige Single "Bouge ton coeur" gehörte 2018 zu den meistgespielten Songs auf SRF3. Die bisherigen Höhepunkte ihrer Konzert-Tourneen waren Auftritte am Montreux Jazz Festival, am Open Air St. Gallen, am Zermatt Unplugged und am Heitere Open Air. Auf Grund der aktuellen Covid-Verordnung gilt bei dieser Veranstaltung eine Covid-Zertifikatspflicht (getestet, genesen oder geimpft). Beim Einlass ist zwingend ein offizielles Covid-Zertifikat mit QR-Code (vorzugsweise auf dem Handy in deiner App) vorzuweisen.
Galvanik
Chamerstrasse 173
6300 Zug

Die praktische App
für Ihre Kultur-Übersicht